Gewitter-Stürme beschädigten in Kassel 100 Bäume

Unwetter-KasselErhebliche Schäden haben die Gewitter-Stürme der vergangenen Tage an den städtischen Bäumen in Kassel angerichtet. Nach einer ersten Schätzung des städtischen Umwelt- und Gartenamtes sind etwa 100 Altbäume betroffen. Bei den meisten hat der Wind armstarke oder gar dickere Äste aus der Krone gebrochen. Vier große Bäume wurden so stark beschädigt, dass sie gefällt werden mussten.

Ein Schadensschwerpunkt ist die Fuldaaue, betroffen sind aber Bäume im gesamten Stadtgebiet. Eine abschließende Bilanz lässt sich noch nicht ziehen, da dem Umwelt- und Gartenamt immer noch weitere geschädigte Bäume gemeldet werden.

Im Bereich Badogliohügel an der Friedrich-Ebert-Straße musste das Umwelt- und Gartenamt drei große Bäume fällen, weil sie irreparabel beschädigt waren. Ebenso ein Baum in der Malsburger Straße. Das Umwelt- und Gartenamt ist bestrebt, bis zum Ende dieser Woche den von der Feuerwehr direkt nach dem Sturm beseitigten und zwischengelagerten Astbruch abzufahren. Akute Gefahrenstellen bestehen derzeit nicht mehr. Sollten weitere geschädigte Bäume entdeckt werden, von denen einen Gefahr ausgeht, so werden diese vorrangig bearbeitet.

Die Aufräumarbeiten werden noch mindestens eine Woche andauern. Die Kronen der betroffenen Bäume müssen gepflegt, beschädigte Äste herausgeschnitten werden. Gegebenenfalls werden auch noch weitere Bäume gefällt werden müssen.

Quelle: Stadt Kassel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.