19-Jähriger mit rund 70 Gramm Marihuana in Karlsaue festgenommen



Werbung

Arrest, HandschellenKassel (ots) – Beamte der Operativen Einheit der Kasseler Polizei haben am gestrigen Donnerstagnachmittag zwei junge Männer in der Kasseler Karlsaue kontrolliert und in der Tasche eines 19-Jährigen knapp 70 Gramm Marihuana gefunden. Die beiden Männer hatten noch versucht vor den Zivilpolizisten zu flüchten, konnten jedoch nach wenigen Metern gestellt werden. Der bereits bei der Polizei bekannte 19-Jährige hatte sich dabei heftig gegen seine Festnahme gewehrt und einen Beamten an der Hand verletzt. Dieser konnte seinen Dienst anschließend jedoch noch fortsetzen.

 

Die Zivilpolizisten beobachteten die beiden jungen Männer gegen 16:15 Uhr auf einer Wiese unterhalb der Schönen Aussicht beim Rauchen eines zigarettenähnlichen Gegenstandes und vermuteten dabei einen Joint. Als sie sich den beiden Männern näherten und schließlich als Polizisten zu erkennen gaben, ergriffen beide sofort die Flucht. Da die erfahrenen Beamten mit einem solchen Verhalten gerechnet hatten, beendeten sie die Flucht nach nur wenigen Metern. Der 19-Jährige schlug und trat dabei nach einem der Polizisten, dem jedoch die Festnahme des aggressiven jungen Mannes gelang. Bei der Durchsuchung seiner Umhängetasche fanden die Beamten anschließend die insgesamt knapp 70 Gramm Marihuana, abgepackt in 24 verkaufsfertige und zwei größere Tüten. Die Durchsuchung seiner Wohnung in Lohfelden förderte weitere etwa 3 Gramm Haschisch und zahlreiche Drogenutensilien zu Tage, die ein reges Handeltreiben des 19-Jährigen mit Betäubungsmitteln vermuten lassen.

 

Der 19-Jährige muss sich nun wegen Besitz und Verdacht des Handels mit Drogen sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten ihn mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen werden beim Kommissariat 35 der Kasseler Kripo geführt.

PM Polizeipräsdium Nordhessen

(CB)



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.