„Aufstrebendes Bürgertum, Kaiserreich und Industrialisierung“

Zu dem Thema „Aufstrebendes Bürgertum, Kaiserreich und Industrialisierung – Kassel in den schweren Zeiten des Umbruchs“ stellt die Museumsführerin Ulrike Städtler am Sonntag, 12. November, ab 14 Uhr die Dauerausstellung im Stadtmuseum vor. Im Zentrum der Führung stehen anhand eindrucksvoller Ausstellungsstücke die positiven Entwicklungen, aber auch die Widersprüche der Zeit.

Im 19. Jahrhundert erkämpfte sich das Bürgertum zunehmend politische Mitspracherechte, gestalteten einflussreiche Persönlichkeiten wie Marie Calm und Mitglieder der Familie Henschel das soziale Leben in Kassel. An der Wende zum 20. Jahrhundert wurde Kassel zur industriell geprägten Großstadt. Kaiser Wilhelm II. nutzte die Wilhelmshöhe zur Sommerfrische, in der zunehmend verslumten Altstadt dagegen lebten die Ärmsten in großem Elend.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Der Eintritt ins Stadtmuseum kostet vier Euro, ermäßigt drei Euro.

Eine Anmeldung ist notwendig, da die Teilnehmerzahl an der Führung begrenzt ist. Verbindlich anmelden können sich Interessierte unter der Telefonnummer 05 61/7 87-44 05.

PM: Stadt Kassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.