Auszeichnung für Nachwuchswissenschaftler

v.l.n.r. Prof. Dr. Carsten Sommer, Fachgebietsleiter, Universität Kassel - FG Verkehrsplanung und Verkehrssysteme, Holger Schach, Geschäftsführer, Regionalmanagement Nordhessen GmbH, Dr. Thorsten Ebert, Vorstand, Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG & Städtische Werke, Wolfgang Rausch, Geschäftsführer, Nordhessischer VerkehrsVerbund sowie Dominik Bieland, Gewinner des Best-Paper-Awards für Nachwuchswissenschaftler.

v.l.n.r. Prof. Dr. Carsten Sommer, Fachgebietsleiter, Universität Kassel – FG Verkehrsplanung und Verkehrssysteme, Holger Schach, Geschäftsführer, Regionalmanagement Nordhessen GmbH, Dr. Thorsten Ebert, Vorstand, Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG & Städtische Werke, Wolfgang Rausch, Geschäftsführer, Nordhessischer VerkehrsVerbund sowie Dominik Bieland, Gewinner des Best-Paper-Awards für Nachwuchswissenschaftler.

Dominik Bieland, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme der Universität Kassel, ist der Gewinner des mit 1.500 Euro dotierten und erstmals verliehenen Best-Paper-Awards der Nahverkehrs-Tage. „Wir wollten mit dem Best-Paper-Award junge Wissenschaftler mit neuen Ideen für die Nahverkehrs-Tage gewinnen und deren Engagement dann auch entsprechend belohnen“, erklärt Prof. Dr. Carsten Sommer von der Universität Kassel, bei dem die wissenschaftliche Leitung der Fachveranstaltung liegt.

Thema der Nahverkehrs-Tage 2015 war „Nahverkehr und Freizeit: Neue Kunden durch innovative Konzepte gewinnen“. Die Veranstalter – Universität Kassel, Regionalmanagement Nordhessen, NVV und KVG – bieten mit der Veranstaltung nationalen Verkehrsexperten eine Plattform, um sich zu informieren, auszutauschen und neue Verkehrskonzepte zu präsentieren. Auch in diesem Jahr war das Interesse groß: mit 150 Teilnehmern war die Veranstaltung ausgebucht.
„Wir freuen uns, dass die Nahverkehrs-Tage zu einer festen Größe in der Fachwelt geworden sind und so viele Kollegen nach Kassel kamen“, sagt Dr. Thorsten Ebert, Vorstand der KVG. Auch Wolfgang Rausch, Geschäftsführer des NVV, ist von der Fachtagung angetan: „Das diesjährige Thema sieht der NVV als Herausforderung, da der Freizeitverkehr immer größere Bedeutung erlangt.

Wir wollen im Nahverkehr weitere Angebote entwickeln, die darauf zugeschnitten sind. Und dies immer im Hinblick und im Interesse der nordhessischen Ferienregionen.“ Zusätzlich lud der NVV zur Abendveranstaltung ein, die mit 250 Gästen ebenfalls hervorragend besucht war. Fernsehmoderator Max Moor diskutierte mit renommierten Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die „Mobilität der Zukunft“.

Unter den im Rahmen der Tagung vorgestellten Projekten war auch das nordhessische FREE-Projekt, bei dem es um die Nutzung von e-Autos und e-Bikes durch Touristen geht. „Nordhessen hat herausragende Projekte für das Zukunftsthema Mobilität vorzuweisen. Wir freuen uns, dass wir mit den Nahverkehrs-Tagen eine bundesweite Plattform bieten können, auf der sich Experten über neue Herausforderungen informieren und voneinander lernen können. Davon profitiert auch unsere Region“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer Regionalmanagement Nordhessen.

Quelle: Stadt Kassel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.