Brand in einer Kleingartenanlage

© Feuerwehr Kassel

Um 04:39 Uhr wurde der Leitstelle Kassel eine brennende Gartenlaube im Kleingartenverein Hegelsberg gemeldet. Auf der Anfahrt konnte durch die Feuerwehr bereits eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. An der Einsatzstelle stand eine 6×3 Meter große Gartenhütte in Vollbrand. Die Flammen hatten bereits auf eine benachbarte gemauerte Gartenhütte übergegriffen. Zunächst musste die Feuerwehr eine 100 Meter lange Löschwasserversorung bis zur Brandstelle aufbauen. Anschließend wurde das Feuer mit zwei Rohren unter Atemschutz bekämpft. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte die benachbarte Gartenhütte vor dem Raub der Flammen bewahrt werden. Die aufwändigen Nachlöscharbeiten zogen sich hin, da Teile des Daches der benachbarten Gartenhütte geöffnet und drei Komposthaufen auseinandergezogen werden mussten.

Der Einsatz war gegen 06:50 Uhr beendet. Zum Einsatz kamen 18 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Kassel.
Der Sachschaden wird auf 15.000 € geschätzt.
Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

PM: Stadt Kassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.