Drei Wochen lang verschwundene Chihuahua Hündin Betty war in Obhut der Kassler Wau-Mau Insel!

Foto: Yasmin Schwarze

Die Kassler Familie Ruse hat in den vergangenen Wochen dafür gesorgt, dass ihre Chihuahua Hündin Betty, nicht nur in Kassel, sondern bundesweit gesucht wurde. Was war passiert? Betty war von Freunden der Familie ausgeführt und durch einen unglücklichen Umstand am 7.04.2018 angefahren worden und lief dann Orientierunglos in Richtung Aue-Park. Dort wurde sie zunächst von einem jungen Fahrradfahrer und einem Pärchen aus dem dortigen Teich gerettet. Jedoch verlief sich anschließend völlig ihre Spur.

Die Familie Ruse setze alle Hebel in Bewegung um ihre Betty endlich wieder in die Arme schließen zu können. So riefen sie noch am selben Tag mehrmals im Kassler Tierheim Wau-Mau Insel an um nach ihrer Betty zu fragen. Jedoch hieß es an diesem Tag und an allen darauffolgenden Tagen immer wieder Betty sei nicht dort. Eben so kontaktieren sie sämtliche Tierärzte in Kassel und der Umgebung. In unserem Gespräch verdeutlichte uns die Familie Ruse, dass sie diese drei Wochen wie in Trance erlebten. Sie organisierten zahlreiche Helfer, informierten Funk und Fernsehen um ihre Betty wieder zu bekommen.

Fast täglich riefen sie ebenso im Kassler Tierheim an. Jedoch wiederholt ohne Erfolg. Selbst große TV Sender, wie SAT.1 und RTL berichteten über diesem kuriosen Fall.
Als dann Ende April, der Familie Ruse der Einfall kam, zu dem zu Kassel gehörenden Tierheim in Bad Karlshafen nach ihrer Betty zu suchen, überschlugen sich die Ereignisse. Letztendlich war Betty, die von den Findern noch am Fundtag in der Wau-Mau Insel abgegeben worden, von dem dortigen Tierheimleiter Herrn Karsten Plücker entgegen genommen worden und war die ganze Zeit in seiner, beziehungsweise in der von ihm angeordneten Pflegestelle. Plücker ist auch Vorsitzender des Bundes gegen Missbrauch der Tiere e.V.

Da dieser Vermisstenfall das Interesse vieler Leser geweckt hat, haben wir die Familie Ruse zu einem Interview getroffen, um Ihnen so die Möglichkeit zu geben, zu schildern was genau geschehen ist. Wir wünschen Ihnen nun viel Vergnügen mit unseren Video – Interview.

© 2018 MHR Text/Video (YS)