Erneut Sperrung der Ludwig-Mond-Straße/ Schönfelder Straße

Bauarbeiten_500_333Nachdem die Arbeiten an der Rathauskreuzung pünktlich abgeschlossen sind und der Autoverkehr die Kreuzung ab heute Nachmittag wieder nutzen kann, werden nun wie geplant der zweite Teil der Sperrung in der Ludwig-Mond-Straße und der Schönfelder Straße eingerichtet und die Bauarbeiten dort fortgesetzt.

Die Sperrung wird nach dem Berufsverkehr am Montagmorgen, 5. September 2016, eingerichtet. Wie schon beim ersten Bauabschnitt wird die Schönfelder Straße in Fahrtrichtung Auestadion befahrbar bleiben, die Gegenrichtung ist ab dem Zwehrener Weg bis zur Tischbeinstraße gesperrt. Am Auestadion und in der Frankfurter Straße wird wieder mittels LED–Tafeln auf die Sperrung hingewiesen. Ab dem Auestadion wird eine Umleitung in Richtung Kohlenstraße ausgewiesen. Der Abschnitt Schönfelder Straße zwischen Tischbeinstraße und Wilhelmshöher Allee ist in den nächsten vier Wochen noch in beiden Richtungen befahrbar.

Der REWE – Markt in der Sternbergstraße, A.T.U und der dortige Autohändler sind von der Schönfelder Straße kommend erreichbar, die Abfahrt ist allerdings nur in westlicher Richtung möglich. Die Fahrbahn im Bereich der Esso-Tankstelle in der Schönfelder Straße ist bereits hergestellt, diese kann in Fahrtrichtung Auestadion erreicht und verlassen werden.

Hintergrund

Für die Dauer der Arbeiten an der Rathauskreuzung wurden im gesamten August 2016 die Bauarbeiten in der Schönfelder Straße eingestellt, um eine großräumige Umfahrung und die Erreichbarkeit der westlichen Stadtteile sicherzustellen. In dieser Zeit waren beide Fahrtrichtungen in der Ludwig-Mond-Straße und der Schönfelder Straße für den Verkehr freigegeben und die Fahrbahnen provisorisch wieder hergestellt. Dadurch konnte auch der Festzug der Wehlheider Kirmes auf der üblichen Strecke stattfinden.

Alle Baumaßnahmen sind eng aufeinander abgestimmt und müssen zum Beginn der documenta 14 abgeschlossen sein. Die Stadt Kassel, KASSELWASSER, KVG und die NSG bitten die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer weiterhin um Verständnis. Alle Beteiligten werden das Mögliche unternehmen, um die Einschränkungen und Behinderungen so gering wie möglich zu halten.

Quelle: Stadt Kassel (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.