Fußgängerin übersieht Tram: 66-Jährige verletzt ins Krankenhaus

kvgGestern gegen kurz vor 11 Uhr, ereignete sich auf der Holländischen Straße, ein Unfall zwischen einer Fußgängerin und einer Straßenbahn. Die 66 Jahre alte Fußgängerin, hatte die stadtauswärts fahrende Tram offenbar übersehen. Sie musste vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Der Schienenverkehr war stadtauswärts für rund 30 Minuten blockiert.

 

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, ereignete sich der Unfall in Höhe Hausnummer 52. Die aus Kassel stammende 66-Jährige, querte zunächst die beiden stadtauswärts führenden Fahrstreifen, zwischen haltenden Fahrzeugen hindurch. Der Verkehr hatte sich an der Kreuzung Mombachstraße mehrere Hundert Meter zurückgestaut. Beim Betreten der in der Straßenmitte verlaufenden Schienen, achtete sie nicht auf die von links herannahende Straßenbahn. Der 28 Jahre alte Tramfahrer leitete noch eine Gefahrenbremse ein, konnte den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Die Fußgängerin stürzte nach dem Anprall ins Gleisbett. Mit Prellungen und Schürfwunden brachte sie der Rettungsdienst zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus. Der 28-jährige Tramfahrer litt unter den Eindrücken des Unfalls. Ihn löste ein Ersatzfahrer ab. Fahrgäste kamen nach dem aktuellen Ermittlungsstand nicht zu Schaden.

Quelle ots PPNH

(CB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.