Gewerkschaft bestreikt auch am 26. März Nahverkehr in Kassel

Tram-651_1Fahrgäste der KVG erneut betroffen, RT´s fahren nur in der Region

Kassel, 24. März 2014. Zum zweiten Mal in diesem Monat hat die Gewerkschaft Ver.di hat die rund 850 Beschäftigten der KVG zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Als Termin wurde Mittwoch, 26. März, genannt. Deshalb werden an diesem Tag von Betriebsbeginn bis Betriebsende voraussichtlich keine Busse und Straßenbahnen der KVG in Kassel sowie nach Vellmar, Fuldabrück, Baunatal und im Lossetal fahren.

Auch die Fahrten der RegioTrams in Kassel werden entfallen. Der Verkehr außerhalb der Innenstadt auf den vier nordhessischen Linien ab dem Hauptbahnhof soll aufrechterhalten werden. Das Risiko von Fahrtausfällen im regionalen Liniennetz ist jedoch erhöht, weil alle RT-Fahrzeuge im Hauptbahnhof zusammen mit den Zügen der DB koordiniert werden. Bei einer Störung im Streckennetz erhält die DB Vorrang.

Das NVV-Kundenzentrum der KVG in der Mauerstraße wird ebenfalls bestreikt und bleibt geschlossen.

KVG und RTG bitten ihre Fahrgäste, sich frühzeitig alternative Fahrmöglichkeiten zu organisieren und bedauert die durch den Streikaufruf der Gewerkschaft Ver.di entstehenden Unannehmlichkeiten.

An den Haltestellen informiert die KVG ihre Fahrgäste über den Streik auf den elektronischen Fahrplananzeigern und mit Durchsagen, darüber hinaus über ihre Homepage unter www.kvg.de, über Twitter unter https/twitter.com/KVGinfo, auf facebook und über die Medien. Das NVV-Servicetelefon bleibt unter 0800-939-0800 erreichbar. Im Schnitt fahren täglich mehr als 122.000 Menschen mit den Bussen und Straßenbahnen der KVG. Ab Donnerstag, 27. März, Betriebsbeginn, verkehren alle Busse, Straßenbahnen und RegioTrams nach Plan.

Städtische Werke werden ebenfalls wieder bestreikt

Der Warnstreik richtet sich, wie schon am 18. März, auch diesmal wieder gegen die Städtischen Werke. Der Serviceschalter des Energieversorgers im Kundenzentrum Mauerstraße wird deshalb am 26. März ebenso geschlossen wie das Zahlungszentrum im Königstor. Auch der Kundendienst ist telefonisch nicht erreichbar. Anders als bei dem vorigen Warnstreik bleiben am 26. März das Auebad und das Hallenbad Süd geschlossen.

Quelle: Kasseler Verkehrs- undVersorgungs-GmbH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.