Herbst-Ausstellung überzeugt mit gutem Ergebnis

adscf4842kleinMit einem Ergebnis von über 140.000 Besuchern ging am Sonntag die Herbst-Ausstellung nach 9 Tagen zu Ende und überzeugte mit ihrem Angebot als die Einkaufs- und Erlebnismesse in Nordhessen und den angrenzenden Regionen. 360 Aussteller – davon 55 neue – aus dem In- und Ausland zeigten dem Publikum bekannte, aber auch viele neue Produkte. 12 Hallen und Freigelände mit rund 30.000 qm boten ein breitgefächertes Angebot aus den Bereichen Bauen, Wohnen Einrichten, Hauswirtschaft, Mode, Auto, Freizeit, Reisen, Natur und Lifestyle.
Als immer wichtiger werdendem Bestandteil einer Verbrauchermesse wird den Themenflächen eine immer größere Bedeutung beigemessen, was sich auch in der Umsetzung der „Weihnachtswelt“, der Sonderschau „Lebendiges Mittelalter“ und der „KulturHerbst-Bühne“ zeigte.
Die „Mitmachkunst“ im Foyer der Halle 5 interessierte vor allem die kleineren Besucher – konnten sie hier doch nach eigenen Vorstellungen phantasievolle Engelfiguren erstellen.
Mit der Messe Kassel ins Mittelalter Große Aufmerksamkeit erlangte die Sonderschau „Lebendiges Mittelalter“, die in ähnlicher Form schon bei der letzten Herbst-Ausstellung zu sehen war. Akteure, gekleidet in authentischen Gewandungen, entführten die Besucher in die Zeit von 500 bis 1500 n. Chr. Besonders die Flugschauen, bei denen Bussard und Uhu über den Köpfen der Besucher hinwegschwebten, stießen auf Begeisterung. Wikingerschaukampf und Wikingerhochzeit sowie ein Zeltlager gaben einen interessanten Einblick in die Lebensgewohnheiten der Nordmannen. Musikalisch begeisterten die Gruppen „Saltatio Draconum“, „Denja and Friends“ sowie die in der Mittelalterszene sehr beliebte Formation „Duivelspack“, die neben Liedern aus verschiedenen Jahrhunderten auch mit auch frivolen Texten für Stimmung sorgte.adscf4379klein
Die Konzertscheune Calden zeigt hier hochkarätige artistische Akrobatik sowie Tanz auf hohem Niveau. Die bekannte Artistin Marina Yakubova ließ mit bemerkenswerter Körperbeherrschung gleichzeit 15 HulaHoop-Reifen um ihren atlethischen Körper kreisen und bewegte sich dabei mit schlangenhafter Eleganz über die Bühne. Mit 6 Ringen jonglierte der Akrobat Marc Dorfner auf einer freistehenden Leiter, die er zuvor rückwärts und ohne weiteren Halt erklommen hatte. Vor der Bühne zauberte Eventkoch Uwe
Müller pfiffige Herbstgerichte aus seinen Töpfen hervor und ließ auch gern die Besucher probieren. Mit lockerem Mundwerk führte der bekannte Comidian Brian O’Gott durch die Bühnenschau und gab dabei Ausschnitte aus seinem Programm vor dem immer zahlreich anwesenden Publikum zum besten.
Immer mehr Familien besuchen die Herbst-Ausstellung. Das zeigte sich besonders in der Kindererlebniswelt, die mit 9 unterschiedlichen Bereichen eine breitgefächerte Spiel- und Spaßwelt angeboten hat. An allen Tagen waren die Spielflächen gut besucht, vor allem an den Wochenenden hatten die Akteure alle Hände voll zu tun. Besonders frequentiert waren das Ritterlager, das mit Ritterdiplom, Schwertkampf und Stockbrotgrillen begeisterte sowie die Spielfläche von Mehr Zeit für Kinder, die sich generationenübergreifenden Spielspaß auf die Fahne geschrieben hat. Im messeeigenen Kindergarten konnten Eltern ihre Kleinen in fachlich qualifizierte Obhut geben und in Ruhe über die Messe bummeln.
Besucheraussagen zufolge ist es die Mischung aus Tradition und Erneuerung, Erlebnis und Unterhaltung und vor allem das konzentrierte Produktangebot, dass die Herbst-Ausstellung so attraktiv macht. Ein riesiges Angebot, erschwingliche aber auch höherpreisige Qualititäts-Produkte, alles unter einem Dach, kurze Wege, interessante Sonderschauen und –Themen sind eindeutige Pluspunkte. Insgesamt betrachtet ist die Herbst-Ausstellung der Ort mit dem größten Shopping- und Informationsangebot in Nordhessen.

© Info: Messe Kassel / M.Kittner                                                Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.