Intercity mit dem Ziel Hannover wegen starker Rauchentwicklung evakuiert

Feuerwehr Kassel

Feuerwehr Kassel

Um 19:13 Uhr wurde die Feuerwehr Kassel zu einem brennenden Personenzug in den Bahnhof Willhelmshöhe gerufen. Ein Intercity, mit dem Ziel Hannover hatte im ICE Bahnhof seine Fahrt unterbrochen, weil Passagiere in einem Waggon eine  Rauchentwicklung bemerkten. Etwa 200 Fahrgäste hatten vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits den Zug verlassen und befanden sich auf dem Bahnsteig. Der Innenraum des verrauchten Waggons wurde beim Eintreffen der Feuerwehr mit Atemschutz erkundet und mit einem Druckbelüfter entraucht. Ursache der Verrauchung war vermutlich ein Defekt der Klimaanlage.

Der Wagen wurde nach dem Eintreffen des Notfallmanagers der DBAG außer Betrieb genommen und aus dem Bahnhof gefahren. Die Feuerwehr Kassel war zwei Stunden im Einsatz. Währen dieser Zeit waren zwei Gleise im Bahnhofsbereich voll gesperrt. Es kam dadurch zu leichten Behinderungen des Bahnverkehrs. Über die Schadenshöhe kann keine Aussage getroffen werden, verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.  

PM: Feuerwehr Kassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.