Jeder 10. Erwachsene hat Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben

von vorn von links nach rechts Katharina Seewald (Leiterin der vhs Region Kassel), Fabian Hambüchen, Kulturstadträtin Susanne Völker, Landrat Uwe Schmidt und außerdem in der Reihe dahinter von links Stefanie Posch (Hessisches Kultusministerium), Knut Hoffmann (Stadtbibliothek Kassel), Gökcan Göcsu (Grundbildungszentrum Region Kassel) und Agnieszka Jaworski und Kerstin Schnepper vom Alfa-Mobil

Fabian Hambüchen am Aktionstag „Lesen und Schreiben 2018“ zu Gast in Kassel

Die Themen „funktionaler Analphabetismus“ und Grundbildung gewinnen immer mehr an Bedeutung. Nahezu 41.000 erwerbstätige Menschen zwischen 18 und 64 Jahren in Stadt und Landkreis Kassel haben trotz Schulbesuch so geringe Lese- und Schreibkenntnisse, dass sie längere Texte nur bedingt lesen, schreiben und korrekt wiedergeben können. Bundesweit sind rund 7,5 Mio. Menschen betroffen – zu diesem Ergebnis kam die „leo. – Level-One Studie“ der Universität Hamburg. Grundbildung orientiert sich dabei an der Anwendungspraxis von Schriftsprachlichkeit im beruflichen und gesellschaftlichen Alltag und stellt damit die Grundvoraussetzung für eine selbstbestimmte kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe.

Zum Aktionstag „Lesen und Schreiben 2018“ war Fabian Hambüchen in der Stadtbibliothek Kassel zu Gast. Hambüchen ist Hessens Botschafter für Alphabetisierung und Grundbildung. Mit der Aufforderung „MACH DICH STOLZ! TRAINIERE LESEN UND SCHREIBEN“ möchte der Olympiasieger Betroffene direkt ansprechen. Freunde, Familie, Bekannte und Arbeitskollegen von Betroffenen sollen ebenfalls einbezogen werden.
Die Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung übernahmen die Kasseler Kulturdezernentin Susanne Völker, Landrat Uwe Schmidt und Stefanie Posch vom Hessischen Kultusministerium.

Der Aktionstag wird vom Team des ALFA-Mobils tatkräftig unterstützt (Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.). Hier gibt es Informationen über niedrigschwellige Beratungsmöglichkeiten für „funktionale Analphabeten/innen“. Gleichzeitig liegen beim ALFA-Mobil Fachinformationen und leicht lesbare Lektüre aus.

Rückfragen zum Grundbildungszentrum und zum Thema Analphabetismus in der Region an:Gökcan Göksu, Koordination Grundbildungszentrum vhs Region Kassel, Außenstelle Hofgeismar, Zimmer: 1.03 a, Kasinoweg 22, 34369 Hofgeismar, Telefon 05671 8001-2220, Mobil 0152 369 808 77

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.