Kassel – Bad Wilhelmshöhe: Seniorin hält Trickdiebin für Pflegekraft; 94-Jährige in Wohnung bestohlen



Werbung


Werbung

Kassel (ots) – Eine bislang unbekannte Frau erbeutete am gestrigen Montagnachmittag knapp 500,- Euro in der Wohnung einer 94-Jährigen in der Wilhelm-Schmidt-Straße. Nun fahndet die Polizei nach der etwa 50 Jahre alten Frau, die eine auffallende rote Hose, beige Jacke und beige Wollmütze trug. Die Seniorin hatte die Unbekannte im Glauben, sie sei ihre Pflegerin, in die Wohnung gelassen.

Der Diebstahl ereignete sich zwischen 14 und 15 Uhr. Die betagte Seniorin, die sich um 15.15 Uhr bei der Kasseler Polizei meldete und den Diebstahl anzeigte, berichtete gegenüber den anschließend am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West, nicht mehr genau sagen zu können, wann die Tat sich in dieser Stunde ereignete. Nachdem es an der Haustür klingelte, habe sie aus der Wohnung aufgedrückt. Weil sie glaubte, es sei ihre langjährige Pflegerin, habe sie die Wohnungstür aufgelassen. Erst einige Minuten später bemerkte sie die unbekannte Frau, die anschließend die Wohnung verließ. Daraufhin bemerkte die 94-Jährige das Fehlen von knapp 500,- Euro aus einer Geldkassette im Sekretär.

Wie die Seniorin angab, ist die Frau etwa 50 Jahre alt, schlank und ca. 1,75 Meter groß. Sie sei mit einer auffallenden roten Hose, einer beigen Jacke und einer beigen Wollmütze bekleidet gewesen.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Kommissariat 21/22 der Kripo Kassel geführt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die bislang unbekannte Frau geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561 – 9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen (JH)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.