Kassel Innenstadt: Spontanaktion mit Bezug zur PKK

PolizeiKassel (ots)

Am Mittwoch, gg. 22:00 Uhr, meldeten mehrere Zeugen brennende Altreifen und eine Personengruppe von 20 – 30 junger Leute auf der Friedrich-Ebert-Straße/ Ecke Friedrich-Engels- Straße. Nach ersten Ermittlungen hatte sich die Personengruppe, die teilweise vermummt war, spontan an diesem Ort für eine Kundgebung mit Fackeln, Abfeuern einer Feuerwerksbatterie und dem Hochhalten eines Transparentes mit dem Konterfei von Öcalan zusammengefunden. Es wurde auch lautstark skandiert. Die Wortlaute erfolgten in ausländischer Sprache und können zurzeit nicht wiedergegeben werden. Bei Eintreffen der zusammengezogenen Einsatzkräfte hatten sich die Demonstranten bereits in verschiedene Richtungen verstreut. Es kam bis 24:00 Uhr zu keinen weiteren Aktionen. Im Nachgang konnte an einer nahegelegenen Straßenbahnhaltestelle eine Farbschmiererei „PKK“ festgestellt werden. Zu Festnahmen im Rahmen der Fahndung kam es nicht. Die vier angezündeten Altreifen waren schnell von der Feuerwehr abgelöscht. Personen oder Sachen wurden nicht beschädigt. Während der „Tatortaufnahme“ wurde der Fahrzeugverkehr in der Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts bis ca. 23:15 Uhr herausgenommen. Die Polizei hat nach Zeugenbefragungen die Ermittlungen aufgenommen.

Bei neuen Erkenntnissen wird nachberichtet. Von weiteren Anfragen bitte Abstand nehmen.

Walter Weber, Erster Polizeihauptkommissar,

(JB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.