Kassel – Wehlheiden: Zwei Männer beim Diebstahl von Werkzeug aus Baumarkt ertappt: Nun droht U-Haft



Werbung

Kassel (ots) – Am gestrigen Donnerstagnachmittag beobachtete der Ladendetektiv eines Baumarktes in Kassel-Wehlheiden zwei Männer beim Diebstahl von Werkzeugen im Wert von über 200,- Euro. Ihm gelang es anschließend die beiden mutmaßlichen Diebe bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die beiden 19 und 29 Jahre alten Männer aus Litauen, von denen der 19-Jährige bei der Tat zudem ein Einhandmesser griffbereit mitführte, müssen sich nun wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahls und Diebstahls mit Waffen verantworten. Da sie keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, sollen sie heute einem Haftrichter am Amtsgericht vorgeführt werden, der über die Untersuchungshaft entscheidet.

Der Ladendetektiv hatte gestern Nachmittag gegen 15:10 Uhr die Polizei wegen des Werkzeug-Diebstahls zum Baumarkt an der Kohlenstraße gerufen. Wie er gegenüber der die Anzeige aufnehmenden Streife des Polizeireviers Süd-West angab, hatte er beobachtet, wie die beiden offenbar arbeitsteilig vorgehenden 19 und 29 Jahre alten Männer einen Akku-Schrauber, einen Trennschleifer und eine Machete aus dem Baumarkt entwendeten. Bei ihrer Festnahme durch den Zeugen hatten beide Männer anschließend keinerlei Gegenwehr geleistet. Bei der Überprüfung der Personalien der beiden Tatverdächtigen durch die gerufene Polizeistreife stellte sich heraus, dass gegen den 29-Jährigen bereits ein Haftbefehl wegen Diebstahls in Duisburg aus dem vergangen Jahr vorlag. Zudem fanden die Beamten in der Jackentasche des 19-Jährigen das Einhandmesser, dessen Mitführen einen Verstoß gegen das Waffengesetz darstellt. Sie brachten die beiden Festgenommenen daraufhin ins Polizeigewahrsam.

Bei den weiteren Ermittlungen durch die Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo machten sowohl der 19-Jährige als auch der 29-Jährige keine Angaben zu der ihnen vorgeworfenen Tat. Da bei beiden Männern der Haftgrund der Fluchtgefahr vorliegen könnte, sollen sie heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (JH)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.