Kita Menzelstraße: Richtfest für Anbau der U3-Betreuung

Richtfest

er Rohbau des Anbaus zur Erweiterung der U3-Betreuung ist fertig. (hinten v.l.): Olivier Marhuenda (Projektleiter), Alexandra Wendt (Bauzeichnerin), Christof Nolda (Stadtbaurat), Bernd Rüthschilling (Statistik und Bauphysik), Alexander Schmidt (Zimmermeister) zusammen mit den Zimmermännern Johann Braun, Jakob Neufeld und Benjamin Braß sowie Axel Jäger (Leiter des Hochbauamts). (vorne v.l) Ricarda Barton (Bauleiterin), Gabriele Holz (Leiterin der Kita) und Irina Hefle (stellv. Kitaleitung) © Kassel

Die Betreuung für Kinder unter drei Jahren in der Kindertagesstätte Menzelstraße wird ausgeweitet. Durch einen Anbau ist künftig Platz für eine zweite U3-Gruppe mit zwölf Kindern.

„Das ist eine doppelte Investition in die Zukunft. Für Kinder und Familien, aber auch für den Klimaschutz“ erklärte Stadtbaurat Christof Nolda beim Richtfest mit den beteiligten Baufirmen. Man nutze die Neubaumaßnahme, um gleichzeitig das bestehende Hauptgebäude der Kita energetisch zu sanieren.

Der rund 115 Quadratmeter große Anbau schließt direkt an das südwestliche Gebäudeende der Kita an. Die Flurzone wird verlängert, wodurch die beiden Gebäude intern miteinander verbunden werden. So entstehen zusätzlich ein großzügiger Gruppenraum, der durch eine mobile Trennwand zu einem Schlafraum abgetrennt werden kann, und ein neuer Waschraum. Eine schiefergraue Fassade aus metallischen Quadratrauten soll später im Kontrast zur neuen wärmegedämmten weißen Putzverkleidung des Hauptgebäudes stehen. Für eine bessere Wärmedämmung sorgen zudem neue Aluminiumfenster und –türen.

Jugendamtsleiterin Judith Osterbrink freut sich über den neuen Erweiterungsbau: „Der Bedarf an Krippenplätzen für Kinder unter drei Jahren steigt weiter. Mit der Kindertagesstätte Menzelstraße wurde eine Einrichtung ausgewählt, die aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen in der U3-Betreuung und der zentralen Lage im besonderen Maße den Ansprüchen einer qualifizierten Betreuung entsprechen kann.“

Hintergrund:

Die Baumaßnahme begann im August 2015 und befindet sich im vorgesehenen Zeitplan. Die energetische Sanierung soll voraussichtlich bis Anfang März abgeschlossen und der Neubau bis Ende Juni fertiggestellt sein. Die Kosten für die Gesamtbaumaßnahme belaufen sich auf 1.085.000 Euro. Die Federführung bei diesem Projekt liegt beim Amt für Hochbau und Gebäudebewirtschaftung der Stadt Kassel.

Quelle: Stadt Kassel

(JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.