Mietfahrrad brannte an Endhaltestelle „Ihringshäuser Straße“: Polizei sucht Zeugen



Werbung

Konrad (1 von 3)Kassel (ots) – In der Nacht zum Dienstag kam es an der Straßenbahn-Endhaltestelle „Ihringshäuser Straße“ zum Brand eines Konrad-Mietfahrrads. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord gehen derzeit davon aus, dass das Fahrrad vorsätzlich in Brand gesetzt wurde und ermitteln wegen Sachbeschädigung. Dabei sind sie auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

 

Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte gegen 2:50 Uhr das Fahrrad an der Endhaltestelle brennen sehen und die Polizei verständigt. Bei Eintreffen der Streife des Reviers Nord war die ebenfalls alarmierte Berufsfeuerwehr Kassel bereits am Brandort im Einsatz und hatte das Feuer innerhalb kürzester Zeit gelöscht. Durch den Brand war das Konrad-Fahrrad stark beschädigt worden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 1.500,- Euro, da auch die teure Schlosstechnik des Fahrrads zerstört wurde. Wie genau das Zweirad in Brand geraten war, ist unklar. Die Beamten gehen jedoch derzeit davon aus, dass das Feuer vorsätzlich verursacht wurde.

 

Die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung werden beim Polizeirevier Nord geführt. Die Ermittler bitten Zeugen, die in der Nacht an der Endhaltestelle „Ihringshäuser Straße“ möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizei Kassel

 

(CB)



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.