Mitmachaktion 1. bis 7. September: Woche der Gold-Handys

Es ist ein riesiger Goldschatz mit einem Wert von mehreren Milliarden Euro. Er liegt tief versteckt in den Handys dieser Welt. Denn Smartphones funktionieren nur mit wertvollen Mineralien wie Gold und Coltan. Alleine in Deutschland verstauben rund 100 Millionen alter Mobiltelefone. Deshalb: Helfen Sie mit, diesen Schatz zu heben und geben Sie Ihr altes Handy ab. Damit können Sie viel Gutes bewirken.

Alte Handys sind Gold wert: 41 Handys enthalten so viel von diesem Edelmetall wie eine ganze Tonne Golderz. Alleine in Deutschland gibt es rund 100 Millionen ungenutzte alte Mobiltelefone. Es ist ein riesiger Goldschatz mit einem Wert von mehreren Milliarden Euro.

„Woche der Gold-Handys“ vom 1. bis zum 7. September 2017

Daher ruft das Katholische Hilfswerk missio zur Mitmachaktion „Woche der Gold-Handys“ vom 1. bis zum 7. September 2017 auf. Der Termin wurde ganz gezielt gewählt, findet doch zu diesem Zeitpunkt die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin statt, wo die neuesten Elektronik-Produkte präsentiert werden. Rund eine viertel Million Besucher werden auf der weltweit größten Fachmesser zu diesem Thema erwartet. Diese Gelegenheit will missio nutzen, um bei Aktionen in zahlreichen deutschen Städten zum Handy-Recyceln aufzurufen.

Jedes Handy hilft zweifach

Wer sein nicht mehr genutztes Smartphone für missio spendet, hilft doppelt. Denn erstens recycelt die Firma Mobile-Box die in den Althandys enthaltenen Rohstoffe. Zweitens kommt für jedes eingeschickte Handy bis zu einem Euro der Aktion Schutzengel von missio zugute. Mit diesem Geld werden in der Demokratischen Republik Kongo Überlebende des Bürgerkrieges unterstützt. Eine Ursache des blutigen Konflikts sind die wertvollen Mineralien wie Gold und Coltan, die die Rebellen illegal außer Landes bringen, um ihren Krieg zu finanzieren. missio fördert dort den Aufbau von Trauma-Zentren und engagiert sich mit der Aktion Schutzengel für Handys ohne Konfliktmineralien.

So können Sie mitmachen:

Ø Handy abgeben, in Kassel und Umgebung:

· Kirche Herz Jesu, Brüder Grimm Str. 121/123, 34134 Kassel, zu den Gottesdiensten

· Kirche St. Theresia v. Kinde Jesu, Heinrich Schütz Allee 285, 34134 Kassel, zu den Gottesdiensten

· Kirche St Nikolaus v. Flüe, Kronenacker Str. 4, 34132 Kassel, zu den Gottesdiensten

· Kirche Sankt Familia, Kölnische Straße 55, 34117 Kassel, täglich 8 bis 18 Uhr

· Regionalhaus Adolph Kolping, Die Freiheit 2, 34117 Kassel, im Eingangsbereich, Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr

· Katholische Familienbildungsstätte, Die Freiheit 2, 34117 Kassel, Eingangsbereich der Dienststelle, Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr

· Kirche Hl. Kreuz, Püttlinger Weg 4, 34289 Zierenberg, zu den Gottesdiensten

Ø Oder unter www.missio-hilft.de/goldhandys die nächstgelegene Sammelstelle suchen.

Ø Selbst eine Aktionsbox aufstellen und anmelden: Bei missio ist kostenfreies Material erhältlich, mit dem in wenigen Minuten ein Schutzengel-Aktionsstand mit allen Materialien und Informationen aufgebaut ist. Telefon 0241/7507-294 oder E-Mail bildung@missio-hilft.de.

Ø Oder ganz einfach per Post: Einsendeetiketten unter www.missio-hilft.de/handysammeln ausdrucken und Handys bequem von zuhause abschicken.

PM: Bistum Fulda│Nordhessen/Kassel im Auftrag der Bischöflichen Pressestelle Fulda (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.