POL-KS: Kassel – Fasanenhof: Sattelzug schiebt Auto auf Schienen und sorgt für einstündige Blockade

© Das Foto zeigt vier Ansichten von der Unfallstelle.

Am gestrigen Donnerstagabend sorgte ein Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem Auto auf der Ihringshäuser Straße im Kasseler Stadtteil Fasanenhof für eine einstündige Blockade des stadteinwärts führenden Schienenverkehrs. Bei dem Unfall ist glücklicherweise niemand verletzt worden, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.500,- Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist ein Fehler beim Fahrstreifenwechsel die Ursache für den Unfall. Der 29 Jahre alte Fahrer des 40-Tonners hat den Alfa Romeo eines 25-Jährigen aus Hann. Münden offenbar übersehen, als er vom linken auf den rechten der beiden stadteinwärts führenden Fahrstreifen wechselte. Gegen 17.50 Uhr krachte es im Bereich der Mörikestraße. Der Sattelzug erfasst mit der Front das Heck des Alfas, wirbelt diesen um die Lkw-Front herum und schiebt ihn schließlich nach links ins Gleisbett. Beide Fahrzeuge kommen dort unfallbeschädigt zum Stehen. Der Pkw stand dabei so unglücklich auf den Schienen, dass er erst von einem Abschleppwagen geborgen werden musste, bevor der Schienenverkehr wieder rollen konnte. Gegen 18.15 Uhr hoben die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord die für den Straßen- und Schienenverkehr angeordnete Vollsperrung teilweise wieder auf. Ein Fahrstreifen konnte dann wieder benutzt werden. Mit der Räumung der Unfallstelle gegen kurz vor 19 Uhr meldeten die Beamten wieder freie Bahn auf der gesamten Ihringshäuser Straße.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.