POL-KS: Kassel – Innenstadt: 18 und 23 Jahre alte Männer festgenommen: Ermittlungen wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls



Werbung

Polizei BlaulichtKassel (ots) – Am Samstag konnten in der Kasseler Innenstadt zwei
18 und 23 Jahre alte Männer nach Ladendiebstählen festgenommen werden. Der ältere Mann war bereits am Freitagabend schon einmal wegen Diebstahls aufgefallen.

Die Waren im Wert von mehreren Hundert Euro sind sichergestellt worden.

Die Kasseler Polizei ermittelt nun gegen die in Gießen untergebrachten Asylsuchenden wegen dem Verdacht des gewerblichen Bandendiebstahls.

Die beiden Männer fielen zunächst am Samstagnachmittag bei einem Ladendiebstahl in einem Schuhgeschäft an der Oberen Königsstraße 43 auf. Hier waren sie gegen 15 Uhr von einer Mitarbeiterin beim Einstecken von Sportschuhen erwischt worden. Die beiden Männer flüchteten mit der Beute aus dem Geschäft und blieben zunächst unerkannt. Etwa zwei Stunden später tauchten sie in einem Bekleidungsgeschäft am Opernplatz auf. Der Sicherheitsdienst war bereits durch die Tat im Schuhgeschäft alarmiert und beobachtete die beiden beschriebenen Männer. Zunächst betrat einer der beiden die Umkleidekabine mit vier Jeanshosen, dann folgte der zweite Mann mit einer Sporttasche. Gemeinsam verließen sie die Kabine, ohne die Hosen offen in der Hand zu halten. Beim Verlassen der Abteilung sprachen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sie an, nahmen sie vorläufig fest und informierten die Polizei. Die im Bekleidungsgeschäft eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte stellten neben den vier Jeanshosen, bei denen die Sicherungsetiketten abgetrennt waren, auch die gegen 15 Uhr gestohlenen Turnschuhe sicher. Beide Männer mussten daraufhin die Beamten auf das Innenstadtrevier begleiten. Dort wurde bekannt, dass der 23-Jährige bereits am Freitagabend wegen eines Diebstahls von drei Jacken und sechs Sweatshirts in demselben Bekleidungsgeschäft festgenommen worden war.

Beide Männer müssen sich nun wegen dem Verdacht des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls verantworten. Die Ermittlungen werden beim Kommissariat 21/22 der Kasseler Kripo geführt.

PM- PP Ks

(CB)



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.