POL-KS: Kassel – Mitte: Autofahrer unter Vorhalt einer Pistole beraubt; Polizei sucht Zeugen



Werbung

Kassel (ots)- Am gestrigen späten Sonntagabend ist ein 29 Jahre alter Autofahrer aus Vellmar an der Kurt-Schumacher-Straße im Bereich der Martinskirche Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der bislang unbekannte Täter erbeutete unter Vorhalt einer Pistole das iPhone und die Geldbörse des Opfers und flüchtete anschließend in Richtung des Landgraf-Philipps-Platzes. Nun suchen die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Wie die Raubermittler der Kasseler Kripo berichten, ereignete sich der Überfall gegen 22:30 Uhr. Zu dieser Zeit war der 29-Jährige vom Landgraf-Philipps-Platz in Richtung Kurt-Schumacher-Straße unterwegs, um dort mit seinem am Fahrbahnrand der Kurt-Schumacher-Straße geparkten Auto nach Hause zu fahren. Als er in seinen geparkten Wagen einstieg, öffnete der bislang unbekannte Mann die Beifahrertür und setzte sich ebenfalls in den Pkw. Er bedrohte sofort das Opfer mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Handys und der Geldbörse. Das Opfer kam der Aufforderung nach, der Täter stieg aus dem Fahrzeug aus und schlug die Beifahrertür heftig zu. Anschließend flüchtete dieser auf demselben Weg wie er gekommen war, unmittelbar neben der Martinskirche in Richtung Landgraf-Philipps-Platz. Das Opfer wendete sich wenig später an die Kasseler Polizei. Die daraufhin erfolgte Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt:

Der Mann soll etwa 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und schlank sein. Das Opfer beschrieb den Täter als Nordafrikaner und gab an, dass er mit einer schwarzen Jacke und darunter mit einem grauen Kapuzenpulli bekleidet war. Die Kapuze habe er während der Tat über dem Kopf getragen. In der Hand hielt er eine schwarze Metallpistole.

Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kripo Kassel die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (JH)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.