POL-KS: Kassel – Wehlheiden: Opfer musste nach Einbruch selbst über Balkon einsteigen

Kassel (ots) – In der Nacht zum heutigen Dienstag brach ein bislang Unbekannter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Franz-Treller-Straße ein. Dabei nutzte der Einbrecher die Abwesenheit des Bewohners aus. Fragezeichen dürften sich dem Wohnungsinhaber aufgetan haben, als er heute Mittag gegen 13.30 Uhr heimkehrte. Nach dem Aufschließen der Wohnungstür war die Schließkette eingehakt und verhinderte dem Berechtigten den Zutritt. Erst beim Blick auf den Balkon fiel dem Bewohner die offenstehende Tür auf. Daraufhin erklomm er selbst den Balkon der Hochpaterrewohnung und stieg in seine eigene Wohnung ein. Der Schrecken stellte sich spätestens beim Betreten der Wohnung ein, da Schränke und Schubladen durchwühlt worden waren. Die Überprüfung begrub die Hoffnung, dass nichts entwendet worden war, der Täter hatte rund 2.000,- Euro Bargeld erbeutet. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes stellten fest, dass der Täter die Wohnungstür aufgehebelt hatte, um in die Wohnung zu gelangen.

Die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Kripoermittler des für Wohnungseinbrüche zuständigen K 21/22 der Kasseler Kripo bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und möglicherweise den Täter beim Betreten des Tatortes oder Verlassen des Balkons beobachtet haben, sich unter Tel.: 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.