Redaktionshund unter Verdacht

aDSC_0775.jpginja.jpgASInja, unser Redaktionshund gerät unter Verdacht.

Sie soll die umstrittene Aktion zur Rettung der Sylter Südspitze an der Hörnumer Küste mit brachialen Aktionen behindern. Die erste Tetrapode hat sie bereits “ geköpft“, weitere sollen folgen.

Seit Wochen laufen im Süden der Insel die Arbeiten zum Schutz der Hörnumer Odde. Mit riesigen Baggern soll das vorhandene Querwerk mit den Tetrapoden um 150 Meter in Richtung Süden verlängert werden. Wenn die Betonklötze ihren neuen Standpunkt erreicht haben, sollen sie noch mit dem Sand der laufenden Sandvorspülung bedeckt werden.

Ob es Inja gelingt mit weiteren Maßnahmen die Aktion zu boykottieren bleibt abzuwarten. Angeblich soll sie sich zur Erholung auf dem Festland irgendwo in Nordhessen auf weitere Aktionen vorbereiten.

 

Text und Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.