Russische Berufsschullehrer qualifizieren sich in Kassel



Werbung

JaroslawlKassel Fünf Berufsschullehrer aus dem russischen Jaroslawl nehmen zurzeit an einem dreiwöchigen Bildungsprojekt in ihrer Partnerstadt Kassel teil. Die Ziele des Qualifizierungsprogramms sind das Kennenlernen der Grundzüge des Systems zur Berufsbildung und der methodisch-didaktischen Vielfalt in Deutschland. Darüber hinaus sollen den Berufsschullehrern aus Jaroslawl Impulse für niedrigschwellige Veränderungsmöglichkeiten im Schultag an die Hand gegeben werden.

Die Projektpartner Stadt Kassel, Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH, Bildungszentrum Kassel, Oskar-von-Miller-Schule, Arnold-Bode-Schule und die Eberhard Schöck-Stiftung wollen mit diesem Projekt einen weiteren vertiefenden Schritt in der partnerschaftlichen Beziehung der beiden Städte gehen. Bei der Begrüßung am Dienstag, 10. März, im Rathaus wertschätzte Brigitte Bergholter (Beauftragte für Städtepartnerschaften) die intensiven Begegnungen mit der russischen Partnerstadt und bedankte sich bei den Projektpartnern für ihre umfangreiche und vielschichtige Kooperation.

Quelle: Stadt Kassel

[sam id=“39″ codes=“true“]



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.