Schusswaffengebrauch durch Polizei – Hochaggressiver Mann bei Festnahme angeschossen



Werbung

POL-KS: Kassel – Niederzwehren

Pistole

Kassel (ots)

Am Nachmittag kam es in der Dennhäuser Straße zum Einsatz der Schusswaffe durch einen Polizeibeamten.

Bei der Festnahme eines 31-jährigen Flüchtigen war dieser sehr aggressiv gegenüber den Beamten und verletzte diese durch Schläge. Letztlich konnte der Mann nur mit einem gezielten Schuss in den Oberschenkel gestoppt werden. Der Täter wird in einem Kasseler Krankenhaus behandelt und dort durch Polizeibeamte bewacht.

Am heutigen Nachmittag gegen 16:15 Uhr kam es in einem psychiatrischen Krankenhaus in Kassel-Niederzwehren zur Flucht eines 31-jährigen Mannes aus Kassel. Zuvor hatte dieser mehrere Personen angegriffen und verletzt. Während der sofort eingeleiteten Fahndung entdeckte eine Funkstreife etwa 20 Minuten später den Flüchtigen auf dem Gehweg in der Dennhäuser Straße. Bei dem Versuch seiner Festnahme gebärdete er sich hochaggressiv und attackierte unmittelbar die Beamten mit Schlägen. Als der Einsatz des Pfeffersprays ihn auch nicht stoppen konnte und die seine Angriffe anhielten, konnten die Attacken nur mit einem gezielten Schuss in den Oberschenkel beendet werden. Dabei erlitt der 31-Jährige eine Schussverletzung am Oberschenkel, die nicht lebensgefährlich ist. Nach dem Schusswaffengebrauch ist der Bereich in der Dennhäuser Straße großräumig abgesperrt worden, um die Spurensuche zu ermöglichen.

Jürgen Wolf Polizeihauptkommissar Polizeipräsidium Nordhessen Tel. 0561 – 910 1008

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
PM Polizei Kassel
(JB)


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.