Stadt Kassel wirbt mit Freistempler für die documenta 14



Werbung

Oberbürgermeister Bertram Hilgen (Foto: Stadt Kassel, Harry Soremski

Die Stadt Kassel bereitet sich auf die documenta 14 vor und versendet ihre Post mit visuellen Elementen der Kunstausstellung. Die documenta 14 arbeitet mit verschiedenen visuelle Statements, die ein offizielles Logo ersetzen.

Für den Freistempler für Briefsendungen der Stadt Kassel wurde das Motiv der Eule mit schrägem Kopf und dem Schriftzug „documenta 14 Kassel 10.2016 -17.9.2017“ sowie „documenta 14 Αθήνα/Athens 8.4. -16.7.2017“ gewählt, der auf die zwei Orte und die Zeiträume der Ausstellung hinweist.

„Die documenta, zu der hunderttausende Gäste aus der der ganzen Welt kommen, ist eine der großen Kulturmarken Kassels mit großer Anziehungskraft. Mit dem Freistempler wollen wir für das Ereignis werben, wir wollen aber auch Flagge zeigen und deutlich machen, dass Kassel und die documenta eine Einheit bilden“, sage Oberbürgermeister Bertram Hilgen, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs gGmbH ist.

Die Stadt Kassel versendet jährlich rund 475 000 Briefsendungen. Auch auf vorhergehende documenta-Ausstellungen hatte die Stadt mit Freistemplern aufmerksam gemacht.

Quelle: Stadt Kassel (JH)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.