Stadt warnt vor fragwürdigen Verkaufsmethoden

 

Im Servicecenter der Stadt Kassel sind Hinweise eingegangen, dass im Bereich der Holländischen Straße eine männliche Person mit einer roten Jacke mit der Aufschrift „F.A.S.I“ unterwegs ist und behauptet, im Auftrag der Stadt Kassel Umfragen durchzuführen. Tatsächlich führt die Stadt Kassel keine derartigen Umfragen durch.

Die Verbraucherzentralen haben bereits mehrfach vor fragwürdigen Verkaufsmethoden des Anbieters F.A.S.I. (Flight Ambulance Services International Agency GmbH) aus Limburg im Zusammenhang mit teuren Reiseversicherungen mit unklarem Versicherungsschutz sowie Zeitschriften-Abos gewarnt. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat wegen unlauterer Geschäftspraktiken der F.A.S.I. erfolgreich vor dem Landgericht Limburg a. d. Lahn geklagt (AZ: 5 O 30/16).

Verbrauchern, die Probleme mit F.A.S.I. und untergeschobenen Reiseversicherungen oder anderer Produkte haben, wird geraten, unabhängigen Rat bei den Verbraucherzentralen einzuholen.

PM: Stadt Kassel (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.