Ticketverkauf wird komfortabler: KVG modernisiert mehr als 100 Fahrkartenautomaten in Bahnen

Tram-651_1Neuer 10 Euro-Schein ab Mitte Oktober überall akzeptiert

Kassel, 22. September 2014. In den Kasseler Straßenbahnen und RegioTrams werden seit mehreren Wochen die Fahrkartenautomaten auf eine neue Software umgestellt. Dabei erweitern die KVG und der Gerätehersteller, die Firma Krauth aus dem badischen Eberbach, auch Funktionen, mit denen die Handhabung deutlich erleichtert werden soll. Zu dem Modernisierungsprogramm gehört unter anderem die Annahme der neuen 10 Euro-Banknoten. Bei deren Einführung am morgigen 23. September können etwa die Hälfte der insgesamt etwa 110 Automaten in den Straßenbahnen und RegioTrams die neuen Geldscheine verarbeiten. Spätestens bis ab etwa Mitte Oktober soll die Umstellung der restlichen Geräte abgeschlossen sein. Bis dahin sind noch nicht umgestellte Fahrscheinautomaten, die nur die früheren aber keine neuen 10 Euro-Scheine akzeptieren, durch einen Aufkleber neben dem Banknotenschlitz gekennzeichnet.

Im April hatten die KVG und die Firma Krauth das Modernisierungsprojekt gestartet. Ziel war neben der Umrüstung auf die neuen 10 Euro-Banknoten eine Verdoppelung der Menge des Wechselgeldes, ein schnellerer Ablauf bei Fahrkartenauswahl und -bezahlung und die kundenfreundlichere Möglichkeit, den Verkaufsvorgang abbrechen zu können. Somit soll unter anderem die Häufigkeit der Ausgabe von Gutscheinen anstatt von Wechselgeld reduziert werden, die im KVG-Kundenzentrum eingetauscht werden konnten. Auch Störungen bei der Ausgabe von Fahrkartenpapier, das bei feuchter Witterung gelegentlich im Ausgabeschacht festklemmte, gehören nach der Modernisierung der Automatensoftware der Vergangenheit an.

Die stationären Ticketautomaten, zum Beispiel am Bahnhof Wilhelmshöhe und vor dem KVG-Kundenzentrum in der Mauerstraße, akzeptieren bereits die neuen Banknoten. Als Alternative zum Bargeld besteht für Fahrgäste darüber hinaus an allen Automaten die Möglichkeit, bargeldlos mit der girocard (früher: EC-Karte) zu zahlen.

Die KVG bittet ihre Fahrgäste um Verständnis für die Unannehmlichkeiten während des laufenden Automatenumbaus.

Quelle: KVG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.