Vater und Sohn – Ein Diebesduo

Vater und Sohn von vorbeikommender Polizeistreife beim Kabeldiebstahl überrascht

Kassel (ots)

Eine zufällig vorbeikommende Streife des Polizeireviers Nord überraschte in der Nacht zum Samstag an der Wolfhager Straße zwei Männer beim Diebstahl von Baustellenkabel. BaustelleDie beiden Täter hatten daraufhin sofort die Flucht ergriffen, wobei die Beamten jedoch einen von ihnen wenige Meter weiter stellen und festnehmen konnten. Der hinreichend bei der Polizei bekannte 18-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis machte zwar keinerlei Angaben zu seinem flüchtigen Komplizen, die Beamten gehen nach den weiteren Ermittlungen jedoch mittlerweile davon aus, dass es sich dabei um seinen 54-jährigen Vater handelt. Vater und Sohn müssen sich nun wegen des gemeinschaftlichen Diebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

Polizei BlaulichtDie Streife des Polizeireviers Nord war gegen 1:50 Uhr auf der Wolfhager Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs, als sie kurz vor der Witzenhäuser Straße, in Höhe der Hausnummer 82, die zwei Männer beim Kabeldiebstahl beobachteten. Einer der beiden durchtrennte gerade mit einem Bolzenschneider das dort auf Holzpfosten provisorisch verlegte Baustellenkabel. Zum Abtransport hatten die beiden Täter sich einen schwarzen Handwagen bereitgestellt. Wie die Beamten nach der Festnahme des 18-Jährigen am Tatort feststellten, hatten die Täter den dortigen Stromkasten aufgebrochen, um das Kabel vom Strom zu trennen. Anschließend demontierten sie Kabel auf einer Länge von ca. 40 Metern und rissen auf weiteren 20 Metern die als Halterung dienenden Holzpfosten heraus, um auch von diesen das Kabel abzumontieren. Dabei wurden sie allerdings von der vorbeifahrenden Streife überrascht.

Den 18-Jährigen brachten die Beamten nach seiner Festnahmen aufs Revier, wo sie bei seiner Durchsuchung ein Plastiktütchen mit Marihuana fanden. Er muss sich zudem nun auch wegen des Drogenbesitzes verantworten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten sie ihn wieder auf freien Fuß.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Nord geführt.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 – 910 1021 (PM – Polizei Kassel)

(JB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.