22 Schüler zu neuen Fahrzeugbegleitern ausgebildet

Zierenberg: Gute Stimmung herrscht in der Aula der Elisabeth-Selbert-Schule in Zierenberg, als die 22 neuen Fahrzeugbegleiter von Lehrerin Katrin Schummer und Kreispressesprecher Harald Kühlborn ihre Ausweise erhalten. „Das Engagement der Fahrzeugbegleiter ist beispielhaft und trägt sicherlich dazu bei, dass die Fahrt von und zur Schule für alle stressfreier wird“, lobt Kühlborn in seiner kurzen Ansprache den Einsatz der Schüler. Das Fahrzeugbegleiter-Projekt solle Gewalt und Vandalismus im Vorfeld verhindern, statt im nachhinein Schäden zu beheben. Deshalb unterstütze der Kreis die Ausbildung von Fahrzeugbegleitern an den Schulen im Kreis auch finanziell. Die pro Lehrgang entstehenden Kosten von rund 4.000 Euro übernimmt der Landkreis – die Organisation der Ausbildung übernimmt das jeweilige für die Schule zuständige Verkehrsunternehmen. In Zierenberg ist dies der Regionalverkehr Kurhessen (RKH). Kühlborn: „Wir werden auch in Zukunft die Finanzierung der Ausbildung der Fahrzeugbegleiter sicherstellen“.

„Ich bin froh, dass wir Fahrzeugbegleiter an der Schule haben, da sich ihre Anwesenheit positiv in den Bussen bemerkbar machen wird“, ergänzt Lehrerin Schummer. Schummer weist auf die gute und abwechslungsreiche Ausbildung hin, die den teilnehmenden Schülern auch über die reine Ausbildung zum Fahrzeugbegleiter „viel gebracht“ habe.

Der Übergabe der Zertifikate über die erfolgreich absolvierte Ausbildung war ein Lehrgang vorausgegangen, in dem die Schüler von Trainern der RKH intensiv geschult wurden.

„Der Lehrgang schafft die Voraussetzungen dafür, dass die Schüler für ihre neue Aufgabe als Fahrzeugbegleiter fit gemacht werden“ erläuterte Axel Schaffer von der RKH. Während des Lehrgangs wurden die neuen Fahrzeugbegleiter in Deeskalation und Konfliktbewältigung geschult. Außerdem wurden den Acht- und Neuntklässlern Strategien zum neutralen Verhalten sowie Kommunikationstechniken und Körpersprache näher gebracht. Schaffer: „Der Lehrgang hat uns und den Teilnehmern richtig Spaß gemacht“.

Ausgebildete Fahrzeugbegleiter gibt es an allen Gesamtschulen im Landkreis Kassel – auch an der Wilhelm-Filchner-Schule in Wolfhagen steht die erste Generation von Fahrzeugbegleitern kurz vor dem Start.