Ab 3. Oktober fährt wieder der Zug zwischen Korbach und Frankenberg



Werbung

Ab 3. Oktober zwischen Korbach und Frankenberg wieder Züge unterwegs – Unterführung am Bahnhof kann einseitig genutzt werden, Station Korbach Süd erst am 21. Oktober wieder in Betrieb

Die umfangreichen Baumaßnahmen der Kurhessenbahn zwischen Münchhausen, Frankenberg, Korbach und Brilon sind soweit abgeschlossen, dass ab 3. Oktober zwischen Frankenberg und Korbach wieder Züge unterwegs sein werden. Der seit den Sommerferien andauernde Schienenersatzverkehr (SEV) ist damit beendet.

Ab nächster Woche kann auch die Fußgängerunterführung am Bahnhof in Korbach aus Richtung Arolser Landstraße zu den Gleisen 1 und 2 genutzt werden.

Aufgrund der Bauarbeiten am ZOB halten jedoch alle Busse weiterhin an der Haltestelle „Ersatz ZOB Elfringhäuser Weg“, ca. 7 Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt. Die Ersatz-Stadtbushaltestelle „Zentrum“ bleibt bestehen. Die von der Bahn auf die Stadtbuslinien umsteigenden Fahrgäste werden gebeten, weiterhin entlang der Arolser Landstraße zur Innenstadt zu gehen, da ein Durchqueren des Fußgängertunnels am Bahnhof noch nicht möglich ist.

Die Züge von/nach Kassel halten bis auf weiteres am Gleis 3, die Züge der Linie R 42 Marburg-Brilon an den Gleisen 1 und 2. Ein Mitarbeiter der Kurhessenbahn ist bei Ankunft der Züge in den ersten Tagen vor Ort und steht für Auskünfte zur Verfügung.

Die Station Korbach Süd wird zurzeit neu errichtet. Die Bauarbeiten dort dauern noch bis zum 20. Oktober an, so dass die Station am 21. Oktober wieder von den Fahrgästen genutzt werden kann. Bis dahin fahren die Züge durch, Fahrgäste können am Bahnhof Korbach ein- und aussteigen und innerhalb von Korbach die von den Haltestellen „Korbach, Süd“ oder „Grüner Weg“ abfahrenden Stadt- und Regionalbusse nutzen.

In den letzten drei Monaten wurden Gleise umgebaut, Weichen ausgetauscht, Brücken und Stützmauern neu errichtet, aber auch ein neuer Kreuzungsbahnhof in Viermüden gebaut und der Bahnsteig in Korbach Süd wird bis zum 20. Oktober neu errichtet. Dazu kommen die barrierefreie Modernisierung des Bahnhofs und des Busbahnhofs in Korbach für den Hessentag 2018. NVV und Kurhessenbahn bitten bei den Kunden und Anliegern um Verständnis für die Auswirkungen, insbesondere durch die aufgrund der noch laufenden Bauarbeiten weiterhin erforderlichen Umwege.

Insgesamt werden fast 12 Mio. € in die Infrastruktur investiert. Damit setzt die Kurhessenbahn die Modernisierung ihres Streckennetzes fort.

PM: NVV (HJ)

 



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.