Bunte Bergwiesen am Hohen Meißner

© Marco Lenarduzzi

© Marco Lenarduzzi

Zurzeit sind die blütenreichen Bergwiesen auf dem Hohen Meißner eine faszinierende Augenweide. Die Biologin Susanne Pfingst erklärt am Sonntag, 19. Juni, von 10 bis 13 Uhr bei einer geführten Wanderung über die Hausener Hute und weiteren Bergwiesen, welche botanischen Raritäten sich hier angesiedelt haben und die Wiesen so farbenfroh gestalten.

Der „König der nordhessischen Berge“ ist bekannt für seine blütenreichen, besonders bunten Wiesen und Weiden mit Arnika, Färberginster, Waldhyazinthen und vielen anderen Pflanzen, aber auch Tieren, stellt Susanne Pfingst die reiche Vielfalt von Fauna und Flora hoch über dem Werratal heraus.

Interessant ist auch die Entstehung der Wiesen sowie das Pflegekonzept zur Erhaltung der Kulturlandschaft. Treffpunkt für die Wanderung ist am Parkplatz vor dem Naturfreundehaus Meißnerhaus, Regina-Fahrenbach-Straße 4, Hoher Meißner. Als Abschluss ist Einkehr im Meißnerhaus buchbar.

Es ist unbedingt Anmeldung unter Tel. 05651 952125 oder info@naturparkmeissner.de bis Freitag, 17.6. erforderlich. Die Gebühr beträgt 3,50 Euro, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

f.d.R. (CB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.