Die Hand ist schneller als das Auge

Hinweise bitte an das PolizeipräsidiumKassel – Bad Wilhelmshöhe: Hütchenspieler beklauen 55-jährige Touristin: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots) – Zwei Unbekannte haben am vergangenen Dienstagvormittag am Wilhelmshöher Bahnhof mit einem Hütchenspiel eine 55-jährige Touristin derart abgelenkt, dass es ihnen gelang, der Frau 1.800,- Euro Bargeld aus dem Portemonnaie zu klauen und damit zu flüchten.

Das Opfer hatte anschließend eine vorbeifahrende Streife des Polizeireviers Süd-West angesprochen und den Beamten von dem Diebstahl berichtet. Die Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern verlief jedoch ohne Erfolg. Sie hatten bereits mit der Beute das Weite gesucht. Die für Trickdiebstähle zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können.

Die aus Bosnien stammende Touristin war gegen 11:10 Uhr am Bahnhof für Fernbusse von den beiden Unbekannten angesprochen worden. Wie sie der Streife des Reviers Süd-West später schilderte, zeigten die beiden Männer ihr eine Art „Hütchenspiel“ und verwickelten sie derart in ein intensives Gespräch, dass sie einem der beiden leichtsinnigerweise ihre Geldbörse zeigte. Als der Hütchen spielenden Täter sie weiter ablenkte, nutzte sein Komplize die Gelegenheit und entwendete das gesamte Bargeld in Höhe von 1.800,- Euro aus ihrem Portemonnaie. Anschließend ergriffen beide Täter die Flucht in Richtung der Wilhelmshöher Allee.

Den das Geld klauenden Täter beschrieb das Opfer wie folgt:

  • männlich, ca. 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß,

südosteuropäisches Äußeres, blond gefärbte kurze Haare, rotes

T-Shirt, braune Hose, Turnschuhe

Zu seinem Komplizen, der Hütchen spielte liegt folgende Beschreibung vor:

  • männlich, ca. 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß,

südosteuropäisches Äußeres

Die für Trickdiebstähle zuständigen Ermittler des Kommissariats

21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

POLIZEI KASSEL

(CB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.