Die Hessentagsteams und ihre Aufgaben

v.l. Ute Langhans, Jacqueline Graf, Maike Beyer, Marina Jenzowski, Julia Kersten, Milena Meurer, Lysanne Gaudernak, Birgit Niggemann-Schneider, Cornelia Heidelbach,  Christiane Rödiger, Ulrike Brauhardt-Sommer, Heike Kahl, Claudia Wicke, Simone Küch und Teamleiter Robert Mohr.

v.l. Ute Langhans, Jacqueline Graf, Maike Beyer, Marina Jenzowski, Julia Kersten, Milena Meurer, Lysanne Gaudernak, Birgit Niggemann-Schneider, Cornelia Heidelbach, Christiane Rödiger, Ulrike Brauhardt-Sommer, Heike Kahl, Claudia Wicke, Simone Küch und Teamleiter Robert Mohr.

4. Aufgabenfelder von Team 4 – Veranstaltungsmanagement
Die Bezeichnung des Projektteams Veranstaltungsmanagement lässt bereits die Vielfalt der Arbeitsinhalte erahnen. Personell stellt dieser „Baustein“ des Hessentages eine große Herausforderung dar. Zurzeit sind 20 Mitarbeiter für dieses Aufgabengebiet eingesetzt. Hinzu kommen noch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, die während der Veranstaltungen benötigt werden. Die Aufgabenstellung für dieses Team betrifft in erster Linie die Planung, Organisation und technische Abwicklung folgender Veranstaltungspunkte: Hessentagsarena unterhalb der Albert-Schweitzer-Schule, die Landesausstellung auf dem Mühlenfeld, die Ausstellung „Der Natur auf der Spur“ ebenfalls auf dem Mühlenfeld, das Angerstadion, das große Festzelt auf dem Schulsportplatz unterhalb der Gustav-Heinemann-Schule, die Stadthalle, die Aktionsbühne auf dem Marktplatz/Weindorf und die große Festplatzbühne auf dem Turnhagen.

Darüber hinaus ist die Mitarbeit bei einer Vielzahl weiterer Veranstaltungsorte gefragt. So z.B. das Polizei-Bistro Am Anger, Bühne und Zelt des Hessischen Rundfunks, ebenfalls Am Anger, die Kulturbühne auf dem Petriplatz, das dm-Kinderland auf dem Baumhagen sowie die große Bundeswehrausstellung auf der Bleiche.

Das Veranstaltungsteam trifft sich im Rhythmus von 14 Tagen und das bereits seit Dezember letzten Jahres, um diese Großveranstaltungen auf einen erfolgreichen Weg zu bringen. Dass hierbei völliges Neuland für die Mitarbeiter betreten wird, ist denkbar, denn wann kommt man schon mal mit Herbert Grönemeyer, Andrea Berg oder den Fantastischen Vier „hautnah“ zusammen? Daraus resultiert aber auch eine enorme, logistische und technische Kleinarbeit, die ohne professionelle Hilfe von hochkarätigen Veranstaltungsmanagern nicht leistbar ist. Hierzu wurde eine Veranstaltungs-Logistikfirma aus Frankfurt beauftragt, die auch während der gesamten Hessentagszeit vor Ort sein wird.

Das Team Hofgeismar ist hochmotiviert und „brennt“ regelrecht auf den Startschuss zum Hessentag am 29. Mai

Die jeweiligen Bereichsleiter der einzelnen Veranstaltungsorte tragen eine hohe Verantwortung, haben aber gleichzeitig auch Weisungsbefugnis und eine große Kontrollaufgabe hinsichtlich der eingesetzten Firmen, die besonders während der Auf- und Abbauphase einschließlich der Veranstaltungszeiträume selbst eingesetzt werden. Es ist allen Beteiligten klar, dass aus einem 8-Stunden-Tag ganz schnell ein 18-Stunden-Tag werden kann, da die Personaldecke der Stadt Hofgeismar gegenüber den Hessentagsstädten Kassel und Bensheim doch sehr begrenzt ist. Das Team Veranstaltungsmanagement des Hessentages in Hofgeismar besteht aus folgenden Personen: Teamleiter Robert Mohr, für die Hessentagsarena und das Stadion zuständig sind Christiane Rödiger, Birgit Niggemann-Schneider, Julia Kersten und Milena Meurer.

Das große Festzelt wird organisiert von Cornelia Heidelbach und Jacqueline Graf sowie Sabrina Roth. Das Festgeschehen in der Stadthalle obliegt Claudia Wicke, die Aktionsbühne im Weindorf auf dem Marktplatz wird von Marina Jenzowski und Simone Küch übernommen. Für die große Festplatzbühne im Licher-Biergarten auf dem Turnhagen sind Heike Kahl und Ute Langhans zuständig. Erfreut sind wir über die Mitarbeit von zwei ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich bereits mit einer Vielzahl von Stunden in die Planung und auch für die spätere technische Abwicklung einsetzen werden: Das ist im Bereich „Der Natur auf der Spur“ Herr Uwe Dreyer aus Hofgeismar, und für die Landesausstellung zeichnet Frau Ulrike Brauhardt-Sommer verantwortlich. Ihr zur Seite stehen Maike Beyer, Lysanne Gaudernak und Manuel Knauf.

Für allgemeine Tiefbauaufgaben im Bereich der Landesausstellung und der Hessentagsarena ist u.a. zuständig Herr Reinhard Rudolph.  Die Team-Aufgaben sind so unterschiedlicher Art, dass sie hier nicht alle genannt werden können. Sie erstrecken sich jedoch von der Auswahl und Gestaltung des Ausstellungs- bzw. Veranstaltungsortes bis hin zur Verpflichtung der Künstler, dem Bau und der Gestaltung des Ausstellungs- bzw. Veranstaltungsortes bis hin zur Verpflichtung der Künstler, dem Bau und der Gestaltung der einzelnen Veranstaltungsflächen sowie der technischen Abwicklung der gesamten Programmpunkte.  Von der Organisation des Hessentags-Cafés in Halle 1 der Landesausstellung – hier gibt es 10 Tage lang selbstgebackenen Kuchen aus der Region – bis zum Fahrdienst für Künstler vom Hotel aus Kassel bis zum Backstage-Bereich hinter der Bühne. Oder das Beschaffen einer Gitarrensaite, so ähnlich lässt sich die Auftragsliste für das Team noch einige Seiten füllen.

Der größte Wunsch des Teams ist: 14 Tage kein Regenwetter, denn sonst kommen noch viele weitere Aufgaben auf das Hessentagsteam Veranstaltungsmanagement zu.

Quelle: Stadt Hofgeismar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.