Ein Stadtplan nur für Kinder

1-Plan_023. Auflage des Kinderstadtplans in Rengershäuser Brüder-Grimm-Schule überreicht
Baunatal. In Baunatal gibt es einen Stadtplan nur für Kinder. Wo sind Spielplätze? Wo gibt es interessantes und Spannendes? Wo sind die Freizeiteinrichtungen und wo die Behörden? Wo geht man zur Schule oder in den Kindergarten?
Die Kinder- und Jugendbeteiligung in vielen Bereichen ist in Baunatal gute Tradition. So ist auch die 3. Auflage des Kinderstadtplans unter reger Beteiligung der jungen Baunataler entstanden: Im Rahmen des Sommerprojekts „Stadtabenteuer – Augustine und die Stadtteilforscher unterwegs“ nahmen im vergangenen Jahr 1347 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 12 Jahren die Baunataler Stadtteile unter die Lupe. Die Ergebnisse dieses Projekts des Spielmobils Augustine bildeten die Grundlage für die neue Auflage des Kinderstadtplans.
Stellvertretend für alle beteiligten Kinder nahmen jetzt die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Brüder -Grimm-Schule in Rengershausen von Erster Stadträtin Silke Engler einen Satz druckfrischer Übersichtspläne entgegen. „Wir sagen allen Baunataler Kindern ein herzliches Dankeschön, ihr habt alle super mitgearbeitet“, lobte die Erste Stadträtin das Engagement. In ihren Dank bezog sie auch alle Erwachsenen mit ein, die am Entstehen des neuen Plans beteiligt waren.
2-Plan_03Team Augustine federführend
Loreta Lieber, Ina Aßmann und Michael Pflüger vom Team Augustine erläuterten den Schülern den farbenfrohen, kindgerechten Plan, auf dem die Mädchen und Jungen genau sehen, wo ihre Schule ist und wo das Haus steht, in dem sie wohnen. „Das ist ganz toll geworden“, darüber sind sich alle einig. Anschließend begaben sie sich auf „Schatzsuche“, die die Spielmobil-Mitarbeiter vorbereitet hatten. Nachdem sie den Zahlencode zum Öffnen der Schatztruhe erfolgreich geknackt hatten, gab’s für jedes Kind noch passend zum Stadtplan einen Kompass.
Den ersten Kinderstadtplan von Kindern für Kinder verwirklichte das Spielmobil Augustine  bereits im Jahr 2000. Die nunmehr 3. Auflage war erforderlich, weil die alten Pläne vergriffen und die Nachfrage an Kinderstadtplänen sehr groß ist. Der neue Kinderstadtplan enthält acht Kinderstadtteilpläne sowie einen Übersichtsplan.
Bauliche Veränderungen nachvollzogen
In den letzten Jahren ergaben sich in Baunatal zudem zahlreiche bauliche Veränderungen, die insbesondere auch für Kinder bedeutsam sind. So wurden beispielsweise die Neubaugebiete mit Häusern und Straßen berücksichtigt, ebenso neu entstandene Plätze und veränderte Straßen- und Wegeführungen. Der neue Plan beinhaltet alle für Kinder relevanten Informationen zu Einrichtungen und Aktivitäten in Baunatal. Zudem sind straßenunabhängige Fußwege, stark befahrene Straßen mit Gefahrenpunkten, Ampeln und Zebrastreifen aufgeführt und farblich voneinander abgegrenzt: Bundesstraßen und Autobahnen sind weiß, verkehrsberuhigte Straßen hellgrau und Fußwege rosa unterlegt.
Bunte Gebäude

1-Plan_01Die größte optische Neuerung sind die bunten Gebäude, wie z.B. die städtischen Einrichtungen wie Rathaus und Bücherei, die die Kinder auf dem Plan jetzt noch besser ausfindig machen.
Ziel des Projektes ist, dass Kinder sich mit ihrem Wohnumfeld und ihrem Stadtteil identifizieren. Durch aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensumwelt wächst die Fähigkeit für eine Mitverantwortung, Gestaltung und Beteiligung an kommunalen Prozessen; die aktive Beteiligung wird so erlebbar gemacht.
Orientierungshilfe auch für neue Familien
Der Kinderstadtplan dient Kindern und neu hinzugezogenen Familien als Informations- und Orientierungshilfe. Die Kinderstadtpläne werden zudem als Medium für pädagogische Projekte, im Rahmen von Verkehrserziehungs- und Sachkundeunterricht, aber auch im Rahmen von außerschulischen kulturpädagogischen Freizeitprojekten eingesetzt. (rs|pm)

Bildunterschriften:
Plan_01: Erste Stadträtin Silke Engler, Schulleiterin Beate Fenner, Michael Pflüger, Ina Aßmann, Loreta Lieber (Spielmobil Augustine) und die Kinder aus der Brüder-Grimm-Schule (Foto: pm | nh)
Plan_02: So sieht der neue Kinderstadtplan aus (Foto: Rainer Sander)
Plan_03: Der Kinderstadtplan in seiner 3. Auflage (Grafik: Stadt Baunatal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.