FEE-Förderprogramm: Countdown läuft, Bewerbungsschluss am 30. November

12. November 2016
Von


Werbung


Werbung


Werbung


Werbung


Werbung
Bild: Städtische Werke AG

Bild: Städtische Werke AG

Gemeinnützige Vereine benötigen für ihre Projekte Unterstützung – die Fulda-Eder Energie (FEE) bietet sie in Form ihres Förderprogramms. Vereine, Verbände oder andere rechtsfähige Organisationen können sich noch bis zum 30. November 2016 bewerben, der Countdown läuft also.

Bedingung, um sich bewerben zu können: Die Antragsteller müssen aus dem Geschäftsgebiet der FEE kommen, also aus Edermünde, Gudensberg, Guxhagen, Körle, Malsfeld, Melsungen, Morschen, Niedenstein oder Spangenberg. Genauso wichtig natürlich: Sie müssen eine Förderung verdienen, weil sie für die Allgemeinheit wirklich von Bedeutung sind. Und das können sie sein, wenn sie aus den Bereichen Bildung, Soziales, Kultur, Umwelt oder Sport kommen, einen eindeutig gemeinnützigen Charakter haben und dem Gemeinwohl dienen. Der Gesamtumfang der Fördersumme liegt bei 10.000 Euro.

Projekte, die die Voraussetzungen erfüllen, finden auf der FEE-Homepage unter www.fulda-eder-energie.de die Anträge zur Projektförderung, diese sind auch auf den Rathäusern der FEE-Kommunen erhältlich.

PM: Ingo Pijanka M.A. (JH-cj)



Werbung


Werbung


Werbung


Werbung

Tags: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.



Wissenschaft Natur