Gemünden – Tierquälerei – Fleckviehbullen wurden Hörner abgeschlagen

Korbach

Wir vermeiden es hier auf unserem Onlineportal sehr gerne solche Meldungen zu veröffentlichen, aber in diesem Fall hoffen wir, dass es sich lohnt und durch die Veröffentlichung eine Aufklärung dieser Tat möglich werden kann.!

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe! In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Gemünden auf einer Viehweide am Ende der Eduard-Korff-Straße einem einjährigen Fleckviehbullen die Hörner mit Brachialgewalt abgeschlagen. Unbekannte benutzten dazu wahrscheinlich eine Axt, die später durch spielende Kinder in der Wohra gefunden wurde. Zwei hinzugezogene Tierärzte bestätigten dem Landwirt aus Gemünden, dass der oder die Täter mit bestialischer Gewalt vorgegangen sein müssen. Das Tier hat das brutale Vorgehen nicht überlebt.  Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei und ist auf der Suche nach Zeugen. Es wird eine Belohnung in Höhe von 5000,- Euro ausgelobt, wenn dies zur Ergreifung und Überführung des Täters führt. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg, Tel.: 06451-7203-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Jörg Dämmer Polizeioberkommissar

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle
Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165

(JB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.