Getränke Hahn und DRK arbeiten zusammen, um Kleiderspenden für Flüchtlinge zu sammeln

Die ersten Kleiderspenden bei Getränke Hahn. Auf dem Foto: Katharina Ntabanyibagiye Geschäftsführer Dietrich Hahn und Gebietsverkaufsleiter Holger Reitz (Foto: Rainer Sander)

Die ersten Kleiderspenden bei Getränke Hahn. Auf dem Foto: Katharina Ntabanyibagiye Geschäftsführer Dietrich Hahn und Gebietsverkaufsleiter Holger Reitz (Foto: Rainer Sander)

Getränke Hahn und DRK arbeiten zusammen, um Kleiderspenden für Flüchtlinge zu sammeln
Täglich kommen viele Menschen nach Deutschland. Sie suchen Schutz und Hilfe. Geflohen sind sie aus Kriegs- und Krisengebieten vor Diktatoren, IS, Bombenhagel und zusammengebrochenen Infrastrukturen, in denen es weder Schule, Arbeit, noch ausreichend Lebensmittel gab. Sie haben alles Hab und Gut zurückgelassen, beschwerliche Wege auf sich genommen und ihr letztes Geld in die Reise nach Europa investiert. Die meisten Flüchtlinge tragen die einzigen Kleider am Körper und haben in einer kleinen Tasche nur das Nötigste.

Der Winter ist die nächste Herausforderung

Not und Mangel sind bereits groß, aber der kommende Winter stellt die Betroffenen und ihre vielen Helfer vor neue, schwierige Herausforderungen. Insbesondere die Ausstattung der Menschen mit Winterkleidung und die Grundversorgung der Menschen mit Nahrung und Unterkunft sind die dringendsten Themen. Die Bevölkerung im Landkreis spendet gerne. Das Deutsche Rote Kreuz nimmt bereits an seinen vier Standorten im Schwalm-Eder-Kreis Kleiderspenden entgegen. Es leistet in der Flüchtlingshilfe auch im Schwalm-Eder-Kreis mit seinen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helfern großartige Arbeit.

Schnellere und direktere Hilfe durch 9 Annahmestellen in Getränkemärkten
Um allen Menschen, die Kleidung spenden wollen, noch mehr Möglichkeiten zu geben, diese abzugeben, richtet die Firma Hahn Getränke-Union, Frielendorf

ab Montag, dem 28. September 2015

in ihren Getränke-Quelle Getränkefachmärkten in
1. Borken, Gombether Straße 9
2. Frielendorf, Hauptstraße 38
3. Fritzlar, Auf der Lache 1
4. Jesberg, Industriestraße 6
5. Körle, Nürnberger Straße 14
6. Malsfeld, Steinweg 1
7. Neukirchen, Kurhessenstraße 60 (Neueröffnung ab 01.10.2015)
8. Ziegenhain, Wiederholdstraße 44
9. Ziegenhain, Ernst-Ihle-Straße 9
Annahmestellen für Kleiderspenden ein.

Die Kleiderspenden werden in den genannten Getränke-Quellen angenommen, gelagert und schnellstmöglich dem Deutschen Roten Kreuz Schwalm-Eder übergeben, welches dann in gewohnter Weise sicherstellt, dass diese Kleidung den Menschen, die sie dringend brauchen, ausgehändigt wird.
Insbesondere benötigt werden, möglichst gewaschen/gereinigt:
– Winterjacken für Männer und Frauen in den Größen S, M und L
– Hosen für Männer und Frauen Größen S, M und L
– Pullover/Sweat-Shirts für Männer und Frauen Größen S, M und L
– Feste Schuhe für Männer Größen 36-43 und für Fauen Größen 36-40
– Winterkleidung für Kinder
– Unterwäsche
– Taschen, Sporttaschen und kleine Koffer

Das Deutsche Rote Kreuz Schwalm-Eder und die Hahn Getränke-Union hoffen, durch diese Aktion noch mehr wichtige Kleiderspenden zu erhalten, um möglichst vielen Menschen, die auf ihrer Flucht hier im Schwalm-Eder-Kreis ankommen, helfen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.