Hebt an! Helsaer Maibaum steht!



Werbung

Maibaum Helsa (8 von 23)Traditionell am letzten Samstag des Monats April wurde in Helsa der Maibaum 2015 aufgerichtet. Dieses Jahr auch wieder durch eigene Kraft der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Helsa. Dies war an dem Aprilwochenende nicht ganz so sicher, weil die Grasnarbe durch Regen rutschig und instabil war. Aber es hat dann doch geklappt. Der zweite Plan wäre gewesen, das Hochziehen des Baumes mittels eines Traktors zu gewährleisten.

Die seit Jahren auf dem Gelände der Helsaer Feuerwehr vorhandene, stabile Mai-Baum Halterung, hätte beide Möglichkeiten zugelassen. Spannender war aber die
händische und durch eigene Kräfte erfolgte Aufrichtung.

Dieses Brauchtum, dessen Herkunft nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, erschien schon bei den Germanen, Obelisken und Schamanen. Die Maibaum Helsa (13 von 23)durchgehende Verwendung des Kultbaumes kann aber nicht sicher dokumentiert werden.

Darüber machten sich die feiernden Besucher bestimmt auch keine Gedanken. Sie sahen lieber zu, wie die Mitglieder der Feuerwehr, mit kleinen und großen Stützen, den geschmückten und ca. 30 Meter langen Baumstamm, mit einem Gewicht von ca. 2 Tonnen in die Höhe stemmten.

Diese Prozedur ging Stück für Stück voran und es dauerte ungefähr 30 Minuten, bis der Stamm einen Aufstellwinkel erreicht hatte bei dem die Stemmstangen der Feuerwehr zu kurz waren.

Jetzt wurden die starken Frauen und Männer aus Helsa und Umgebung unbedingt nötig. Mit Seilen hoben sie Ihren Maibaum dann endlich in die 90 Grad Position. Die Feuerwehr fixierte den Stamm am Stahlgerüst. Dann war es geschafft und der Abend fand im Feuerwehrhaus ein geselliges Ende.

© 1015 NHR Text. L.Müller Fotograf: H.Jacob

 

 

 

 



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.