Hessentagsbriefmarke

Briefmarkenübergabe v.l. Ulrich Reinhardt

© Stadt Hofgeismar

Die Briefmarkensammlergemeinschaft von 1932 Hofgeismar bringt ein ganz besonderes Andenken an den Hessentag heraus. Ab sofort sind drei exklusive Hessentagsbriefmarken erhältlich. Am 02. April übergab der Geschäftsführer der Briefmarkensammlergemeinschaft Ulrich Reinhardt die ersten Marken an den Hessentagsbeauftragten Wilfried Eckart. Die Briefmarken gibt es mit den Nennwerten 0,45 € und 0,62 €. Ein Expemplar ziert das Hessentagslogo, auf den anderen beiden ist das Hessentagspaar abgebildet. Einmal stehen sie unter dem Torbogen auf dem Marktplatz, einmal ist das Dornröschenschloss Sababurg im Hintergrund zu sehen. Die Verkaufspreise der Marken liegen bei 1,50 € für die 0,62 € und bei 1 € für die 0,45 € Marke.

Doch nicht nur die Briefmarken künden vom nahenden Hessentag. Seit dem 2. Februar weist ein Maschinenstempel des Briefzentrums 34 auf den Hessentag hin, ebenso wie das Klischee der Frankiermaschine der Stadt Hofgeismar. Zum Hessentag werden zudem von einigen Mitgliedern aus Hanau drei Sonderstempel mitgebracht: Einer mit dem Hessentagspaar, einer mit dem Hessentagslogo und ein Stempel zum 1. Juni, dem Tag der Begegnung behinderter und nichtbehinderter Menschen auf dem Hessentag.
Die Briefmarkensammlergemeinschaft wird mit einem Infostand auf der Hessentagsstraße vertreten sein. Hier wird das Hessentagspaar Dornröschen und der Prinz am 1. und 6. Juni jeweils um 11 Uhr Autogrammkarten verteilen und die Belege signieren.

Quelle: Stadt Hofgeismar

[sam id=“39″ codes=“true“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.