Landkreis Kassel – Autobahn 44: Trunkenheitsfahrt mit 1,9 Promille endet an Leitplanke: Fahrer leicht verletzt; 15.000 Euro Sachschaden

Kassel (ots) – Ein alkoholisierter 38 Jahre alter Autofahrer aus Kassel ist am gestrigen Dienstagabend auf der A 44 bei Zierenberg mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und mehrfach in die Leitplanke gekracht. Dabei endete seine Fahrt im offenbar erheblich alkoholisierten Zustand für ihn und insbesondere für die anderen Verkehrsteilnehmer noch glimpflich. Er hatte sich bei dem Unfall nur leichte Verletzungen zugezogen, unbeteiligte Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Rund 20 Felder der Leitplanke und sein Pkw waren allerdings stark beschädigt worden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 15.000,- Euro. Da ein Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen einen Wert von über 1,9 Promille ergab, musste er die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal anschließend zur Blutentnahme mit aufs Revier begleiten.

Der Unfall auf der A 44 in Fahrtrichtung Kassel hatte sich gegen 19:50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg ereignet. Der 38-Jährige war in Höhe Kilometer 29,7 vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung mit seinem BMW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort mehrfach gegen die Leitplanke gekracht. Nach ca. 100 Metern kam sein Wagen schließlich stark beschädigt an der Leitplanke zum Stehen. Andere Verkehrsteilnehmer hatten die Polizei alarmiert, da der an der Leitplanke stehende unbeleuchtete Wagen des 38-Jährigen eine erhebliche Gefahr für den nachfolgenden Verkehr auf der A 44 darstellte. Die zum Unfallort eilenden Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal waren bei ihrem Eintreffen sofort auf den starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 38-jährigen Fahrers aufmerksam geworden. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Zudem beschlagnahmten die Beamten seinen Führerschein.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.