Müller (GRÜNE): Kasseler Grüne Soße verdient EU Schutz



Werbung
Von Dirk Ingo Franke - Eigenes Werk, CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4055423

Von Dirk Ingo Franke – Eigenes Werk, CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4055423

Die Frankfurter haben es vor gemacht, die Grüne Soße ist gerettet. Ein großer Erfolg für das traditionelle Ostergericht der Frankfurter, welches von der EU-Kommission das Gütesiegel „geografisch geschützte Angabe“ erhalten hat.

„Was spricht also gegen den Schutz der Kasseler Grünen Soße?“, fragt sich die Kasseler Landtagsabgeordnete Karin Müller. „Die kulturelle Bedeutung steht ebenso für unsere Region wie für Frankfurt.“

Sicher würden sich alle freuen, wenn Oberbürgermeister Hilgen alles in seiner Macht stehende unternimmt, unser Kulturgut zu schützen, bei der Ahlen Wurscht hat das auch geklappt. „ Ein Signal unserer Stadt muss jetzt nach Brüssel erfolgen, wir unterstützen das “, bekräftigt Müller. „Unsere Kasseler Grüne Soße ist wichtig für das Überleben einiger Betriebe und steht für Frische und Qualität durch den Anbau von typischen Kräutern im Umland. Hier müssen wir handeln, um das Siegel „geografisch geschützte Angabe“ auch für das regionale Traditionsgericht zu sichern.“

Das EU Siegel steht für die enge Verbindung eines Produktes mit seinem Herkunftsgebiet und bürgt für besondere Qualität eines landwirtschaftlichen Erzeugnisses. Des Weiteren schützt es vor Nachahmung oder Missbrauch der Produktbezeichnung, wodurch eine bessere Vermarktung möglich ist.

 

Quelle:

PM MdL Karin Müller – Die Grünen

Artikelbild von Dirk Ingo Franke

(CB)



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.