2. Nordhessische Naturfototage

Boggel„Sie dürfen aber jetzt nicht rein!“ Freundlich aber bestimmt weist mich die Mitarbeiterin an der Kasse darauf hin, dass der aktuelle Vortrag nur noch wenige Minuten dauert. So lange sollen die Türen geschlossen bleiben. Gut, dass dieses mal darauf geachtet wird, was im letzten Jahr sicherlich viele gestört hat. Noch ist es hier draußen ruhig, die nächsten Gäste sammeln sich langsam.

So gehe ich hinüber zum Nikon-Stand. Der Mitarbeiter ist trotz der Pause keineswegs arbeitslos. Er hat gerade eine DSLR auf dem Tisch, deren Sensor gereinigt werden soll. Da gerade sonst nichts los ist, hatte die Dame Glück, überhaupt dran zu kommen, denn sie hat eine Canon. Nikon-Kundendiensttechniker Jürgen Solbach hat damit keine Probleme. „Natürlich bevorzuge ich  Schwarz/Gelb“ erläutert er, „aber wenn Zeit ist, kommt Rot auch mal dran“. Er sieht das ganz entspannt, schließlich geht es um Naturfotografie als Ganzes bei dieser Veranstaltung. Da stehen die einzelnen Marken nicht so im Vordergrund.

Nikon Check&Clean ServiceDoch warum sitzt er überhaupt hier? „Eine DSLR sollte gelegentlich gereinigt werden.“ Die Abkürzung „DSLR“ steht für „digital single lens reflex“, auf deutsch mit „Digitale Spiegelreflexkamera“ übersetzt. Um den Sensor zu reinigen, muss der Spiegel wie bei einer Aufnahme nach oben geklappt werden. Dies wird bei allen Herstellern über das Menü gesteuert, was natürlich an immer anderer Stelle zu finden ist. Doch davon abgesehen ist die Technik nicht so unterschiedlich, so dass die Reinigung erfolgreich von statten gehen kann. Nebenbei erklärt Herr Solbach noch, wie es überhaupt dazu kommen kann, dass Schmutz auf dem Sensor ist. Immer dann nämlich, wenn man ein Zoomobjektiv benutzt, müssen zum zoomen die Linsen bewegt werden. Dadurch entsteht ein Luftzug durch das Objektiv in den Spiegelkasten. Diese Luft, die also während der Benutzung öfters rein und raus gepumpt wird, bringt den Staub mit sich. Während der kurzen Öffnungszeiten des Verschlusses setzt sich dann das eine oder andere Staubteilchen auf dem Sensor ab. Kameras mit eingebauter Ultraschall-Sensorreinigung entfernen diese bei jedem Einschalten automatisch, die anderen Modelle müssen gelegentlich gereinigt werden. Der Nikon Check&Clean-Service ist für Veranstaltungsbesucher übrigens kostenlos.

Wie auch im vergangenen Jahr zeigte ein Fotoclub aus der Region Fotos seiner Mitglieder. Diesmal war es die BSW-Fotogruppe Kassel mit der Fotoausstellung „Landschaft und Natur im Fokus“.

Zwei Seminare, die sehr schnell ausgebucht waren, und 14 Vorträge standen auf dem Programm, das Gisela und Manfred Delpho und ihr Team diesmal präsentiert haben. Dazu kam noch die Siegerehrung der Gewinner des Fotowettbewerbs „Naturerlebnis Nordhessen — Lebensraum Wald“. Laut Auskunft des Veranstalters waren mehr als 750 Besucher im Bürgerhaus und 70 Teilnehmer zu den Seminaren nach Gudensberg gekommen.

[sam id=“39″ codes=“true“]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.