„Wahnsinn und Welterklärung“ im Löwenhof

Max Alter in Aktion (Foto: Rainer Sander)

Max Alter in Aktion (Foto: Rainer Sander)

MetzoMax präsentierten neue Show in Lohfelden

Lohfelden. „Wir kennen die Welt und wissen, es ist bisweilen schwer, die Wirklichkeit zu ertragen. Dann hilft es, sich ein wenig darüber lustig zu machen. So verliert manches seinen Schrecken.“ Unter diesem Motto steht das aktuelle Programm „Wahnsinn und Welterklärung“ von Stephan Metz und Max Alter. Die beiden sind das Duo „MetzoMax“. Am 12. Juni gastierten sie im ausverkauften Löwenhof von Lohfelden. Dabei begeisterten „MetzoMax“ mit ihrer Show und der Löwenhof mit einem schmackhaften italienischen Buffet.

Es sind stets besondere Abende, wenn Heike Klein Kultur für den Löwenhof organisiert und Hans-Jürgen Fehr für eine kulinarische „Ausnahmesituation“ sorgt. So war es auch am vorletzten Wochenende.

Schonungslos Schwächen aufgedeckt

Dabei deckten die beiden Akteure auf der Bühne schonungslos menschliche Schwächen auf. „Waren Sie schon mal beim Urologen?“ wollten sie vom Publikum wissen. Und das Lied mit dem Refrain „Urologe, sag was treibt Dich an…“ beantwortete sodann alle offenen Fragen rund um das Thema.

Stephan Metz und Max Alter kennen sich auch aus in den Tiefen und Untiefen der Sozialpädagogik. Zum Thema Beschleunigung fällt beiden ein: „der Begriff wird meistens von Menschen gebraucht, die in ihrem Leben noch nie so richtig Fahrt aufgenommen haben“ und die beiden wissen, es gibt sogar einen Verein mit der sinnvollen Aufgabe zur „Verzögerung der Zeit“. Aber MetzoMax wissen sogar das Schöne zu schätzen: „Frauen sind das Schönste, was dieser Planet zu bieten hat“. Aber alles hat auch seine Kehrseite, erfährt das Publikum.

Einfach mal abtauchen und ein Bierchen trinken…

Von Therapie hält das Duo nicht viel: „wir bevorzugen den Klassiker, einfach mal abtauchen, ein Bierchen trinken und sagen: Ihr könnt mich mal!“ Und oft sind komplizierte Situationen ganz einfach zu lösen: „Du kannst mit Deinem A… Nicht zwei Gäule gleichzeitig reiten“. Das leuchtet ein!

Irgendwo zwischen Hannes Wader, Wolf Biermann, Dieter Nuhr und Donovan pendeln Stephan Metz und Max Alter in ihrer Show. Und das macht die Spannung aus, die den ganzen Abend ein großes, hungriges und vor allem kulturhungriges Publikum in ihren Bann zog. (rs)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.