„Wenn Kinder reisen“

Wo die Fantasie nicht greift, da werde ich real. Wenn die Realität versagt, dann male ich mich frei. Und wo Bilhimmelskindder versagen, weil ein Blinder nichts sieht, da müssen Worte her. So beschreibt sich die Künstlerin Heidi Lepies (38) aus Calden selbst. Am 29. 9. 2016 findet im Rahmen der Veranstaltung „Hotte und Toto – Sch(l)uss mit Lustig!“, ihre Fotoausstellung zugunsten der Deutschen Kinderhospiz- und Familienstiftung statt. Toto, der Kult Cop aus der Fernsehserie „Toto und Harry“, der seit einigen Jahren Botschafter dieser Stiftung ist, freut sich über die Unterstützung der Künstlerin.

„Wir brauchen noch mehr helfende Hände, wenn es um das Lächeln von Kindern geht“, sagt er und lädt die Künstlerin ein, ihre nachdenklichen Bilder zum Thema „Trauer“ zu präsentieren.

Seit nunmehr 15 Jahren unterstützt Lepies mit ihrer Kunst verschiedene Vereine und Organisationen. 2001 gründete sie einen Gesprächskreis für sexuell missbrauchte Frauen und Kinder, außerdem beriet sie Mündener Polizeischüler im Umgang mit Gewaltopfern und wurde dieses Jahr von BeVidual unter Vertrag genommen, um ihre Kunst als Wandbeleuchtung zu präsentieren. Als freie Autorin, Fotokünstlerin und Malerin, hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zum Hinsehen zu bewegen.

Fotodrucke im Holzrahmen mit Passepartout, auf Leinwand oder als Postkarte werden zum Verkauf angeboten. 25% der Erlöse gehen an das das Kinderhospiz Mitteldeutschland.

Homepage: www.heidilepies-fotokunst.de

(JB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.