Beleuchtete Wasserspiele in Wilhelmshöhe

Die Kaskaden im Licht (Foto: Rainer Sander)

Die Kaskaden im Licht (Foto: Rainer Sander)

Kassel. Die Wasserspiele im Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe gibt es seit dem am 3. Juni 1714, mithin genau 302 Jahre lang. Am Samstagabend, dem 4. Juni 2016, fast zum Jahrestag, fanden sie zum ersten Mal in diesem Jahr beleuchtet statt. Viele Tausend Besucher säumten den Verlauf der Wasserkünste Mit Einbruch der Dunkelheit startete das Wasser um 22 Uhr an den Kaskaden am Herkules und endeten mit der großen Fontäne am Schloss um 23 Uhr.

Unterwegs passierte das Wasser auch das Aquädukt und die Teufelsbrücke. Der gesamte Park war beleuchtet und die Wasserspiele angestrahlt. Ein faszinierendes Schauspiel, nicht nur für Gäste der Stadt, sondern ebenso für Kasseler (auch Kasselaner und Kasseläner) sowie alle Nordhessen. Es war eine Neumondnacht, also besonders dunkel und kontrastreich. Ohne Taschenlampe war es nicht überall leicht, überall den Weg in Europas größtem Bergpark zu finden.

Am Schloss wurde ein kulturelles Bühnenprogramm geboten, während allerlei „Lichtspiele“ die Besucher aus der ganzen Welt auf der Wiese erfreuten. Über allem leuchtete der Laserstrahl vom Fridericianum bis zum Herkules. Die nächsten Termine für die beleuchteten Wasserspiele sind am 2. Juli, 6. August und am 3. September zur Kasseler Museumsnacht. (rs)

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

f.d.R. (CB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.