***Breaking News***Breaking News***Breaking News*** ***Sensationsfund in Hessen!



Werbung

Kaum zu glauben, was sich gestern am Rande eines beschaulichen Städtchens im Landkreis Waldeck-Frankenberg in Nordhessen ereignete…

Bei den in den letzten Zügen liegenden Bauarbeiten an einem neuen Lebensmitteldiscounter, stießen die Bauarbeiter auf einen Fund, der die Aufmerksamkeit der ganzen Welt erlangen wird! Ein versteinertes Ei!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Versteinertes Raptoren-Ei

Fasst wäre der Fund der riesigen Schaufel eines Baggers zum Opfer gefallen, doch die Sicherheitseinrichtungen der Hydraulik griffen, als plötzlich, wie durch einen Zufall, ein Hydraulikschlauch platzte und den Bagger zur Pause zwang. Der Baggerführer, Max Wienold (Name v. d. Red. geändert), war erstmal sehr überrascht und antwortete auf Anfrage von NHR: „Man findet so Einiges beim Baggern: Bomben, Geld oder auch Wasseradern, aber darauf war ich nun auch ein wenig stolz: Ein versteinertes Dinosaurier-Ei!“ Dachte er! Die Polizei wurde verständigt und die Bauarbeiten sofort gestoppt.

Experten wurden gerufen um zu klären, worum es sich hier genau handelt. Der auf der ganzen Welt anerkannte Paläontologe Dr. Alan Grant wird minütlich am Fundort erwartet…..  Seine erste Reaktion:“ Oh, unbelievable   –   it`s great –   I never thought this about a country where the Germanic tripes lived!“ Auf die Echtheit des Fundes angesprochen meinte er, dass es durchaus möglich und auch sehr wahrscheinlich ist, dass es sich hier um ein Raptoren-Ei handelt. Da die Maße und das Gewicht genau passen, scherzte er und meinte, dass  die Nähe zum Discounter eine optimale Versorgung an Lebensmitteln für das Heranwachsen gewährleistet. Genaueres werden die Untersuchungen noch zeigen.

Skelett eines Raptorenbabys

37 Fernsehteams werden bis zum Vormittag erwartet. Das mediale Interesse weißt mitunter kuriose Züge auf…… So gab es bereits Anfragen zur Verfilmung von John Hammond, dem Inhaber von Ingeen, der auf der Insel Nublar, nahe Costa Rica, ein ähnliches Projekt betrieben hat.

Die Echtheit darf jedoch vorausgesetzt werden, da einen Tag zuvor nebenstehendes Skelett freigelegt wurde und es sich hierbei zweifelsfrei um ein Skelett eines Raptorenbabys handelt!

Der Lebensmittelriese, der nun auf die Eröffnung des Marktes verzichten muss, plant nun einen Park nach Vorbild des Jurassic Parks zu errichten. „Natürlich zu 100% sicher“, wie ein Sprecher des Unternehmens ankündigte.

Wir von der Nordhessen-Rundschau bleiben für Sie am Ball!

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.