Unfallopfer leidet unter Gedächtnisverlust: Beteiligter Fahrradfahrer gesucht 29.06.2018 – 12:41

Kassel (ots) – Die Ermittlungen zu einem Unfallgeschehen im Kasseler Stadtteil Wehlheiden am gestrigen Donnerstagmorgen gestalten sich derzeit sehr schwierig. Ein 58 Jahre alter Radfahrer aus Kassel war gestern Morgen gegen 8:45 Uhr verletzt ins Rote-Kreuz-Krankenhaus gebracht worden. Da er an Gedächtnisverlust leidet, sind nur wenige Informationen über das vorangegangene Unfallgeschehen und zum Unfallgegner bekannt. Die Kasseler Polizei bittet nun den Unfallbeteiligten, der vermutlich ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs war, oder auch Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.
Folgende Informationen liegen derzeit vor:
Der am Kopf verletzte 58-Jährige war mit seinem Fahrrad unterwegs und stieß mit einem anderen Fahrradfahrer zusammen, der ihn vermutlich persönlich um 8:45 Uhr in die Notaufnahme des Krankenhauses brachte, eher er wieder verschwand. Der Zusammenstoß dürfte sich gegen 8:30 Uhr, also kurz vor der Einlieferung ins Krankenhaus, ereignet haben. Eine Funkstreife des Polizeireviers Süd-West fand das Fahrrad des Verletzten an einem Zugang zu einem kleinen Park, der zwischen der Hansteinstraße und der Wilhelmshöher Allee liegt. Möglicherweise handelt es sich bei dem Fundort auch um den Unfallort.
(Beachten Sie bitte auch das mit dieser Pressemitteilung veröffentlichte Foto, das den Fahrradfund- und möglichen Unfallort zeigt.)
Nun bitten die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel den Unfallbeteiligten oder Zeugen, sich unter Tel.: 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.
Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 – 910 1020
Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33

Kassel (ots) – Die Ermittlungen zu einem Unfallgeschehen im Kasseler Stadtteil Wehlheiden am gestrigen Donnerstagmorgen gestalten sich derzeit sehr schwierig. Ein 58 Jahre alter Radfahrer aus Kassel war gestern Morgen gegen 8:45 Uhr verletzt ins Rote-Kreuz-Krankenhaus gebracht worden. Da er an Gedächtnisverlust leidet, sind nur wenige Informationen über das vorangegangene Unfallgeschehen und zum Unfallgegner bekannt. Die Kasseler Polizei bittet nun den Unfallbeteiligten, der vermutlich ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs war, oder auch Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.

Folgende Informationen liegen derzeit vor:

Der am Kopf verletzte 58-Jährige war mit seinem Fahrrad unterwegs und stieß mit einem anderen Fahrradfahrer zusammen, der ihn vermutlich persönlich um 8:45 Uhr in die Notaufnahme des Krankenhauses brachte, eher er wieder verschwand. Der Zusammenstoß dürfte sich gegen 8:30 Uhr, also kurz vor der Einlieferung ins Krankenhaus, ereignet haben. Eine Funkstreife des Polizeireviers Süd-West fand das Fahrrad des Verletzten an einem Zugang zu einem kleinen Park, der zwischen der Hansteinstraße und der Wilhelmshöher Allee liegt. Möglicherweise handelt es sich bei dem Fundort auch um den Unfallort.

Nun bitten die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel den Unfallbeteiligten oder Zeugen, sich unter Tel.: 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.