2018 wird großartig – mit einer abwechslungsreichen Freizeitgestaltung

Pexels CC0 Lizenz

Einer der guten Vorsätze für das Jahr 2018 sollte unbedingt der sein, seine freie Zeit so gut wie möglich zu nutzen und mit kunterbunt durchmischten Freizeitaktivitäten zu gestalten. Denn, dass die Deutschen lieber Fernsehen in ihrer Freizeit schauen als Zeit mit ihrem Partner zu teilen, sollte nicht so stehen bleiben. Eine Studie zum Freizeitverhalten der Deutschen aus dem Jahr 2016 hat gezeigt, dass erstaunliche 97% der Teilnehmer angegeben haben, ihre freie Zeit regelmäßig vor dem TV-Gerät zu verbringen. Das Fernsehen scheint für fast jeden die einfachste Methode zu sein, um abzuschalten und sich von Arbeit und alltäglichem Stress ablenken zu können. Auf der Überholspur befindet sich allerdings ganz eindeutig das Internet.

 

Pexels CC0 Lizenz

So sieht die neue Freizeit aus: Internet!

Noch vor 20 Jahren hatte kaum jemand einen privaten Internetzugang zur Verfügung, doch mittlerweile gehen laut Freizeitmonitor mehr als 75% der Deutschen regelmäßig ins Internet. Auf einen Zeitraum von 5 Jahren überblickt, kann die prozentuale Entwicklung der Internetnutzung als Freizeitaktivität alle anderen Beschäftigungen weit abschlagen. Bei der breiten Angebotspalette, die sich einem aus dem Netz entgegenwirft, ist es tatsächlich kein Wunder, dass mehr und mehr Menschen sich ihre Freizeit in der Online-Welt vertreiben.

Denn heutzutage muss man nicht mehr ins Kino gehen und viel Geld bezahlen, wenn man bei Amazon Prime Top-Spielfilme jederzeit online streamen kann. Und auch wer in die glamouröse Casino-Welt eintauchen will, aber keine Lust auf eine strenge Kleiderordnung hat, der setzt sich einfach online an einen Roulette-Tisch und spielt live im Online-Casino von Betway. Der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt und gerade wenn man sich von Öffnungszeiten nicht abhängig machen möchte, stehen dem Internet-User unzählige Möglichkeiten offen. Sportbegeisterte können sogar von zuhause aus ins Fitnessstudio eintreten. Bei NewMoove trainiert man vor seinem Rechner genau dann, wann es einem gefällt und lange Anfahrtswege und ewiges An- und Ausziehen bleiben einem erspart.

 

Pixelbay CC0 Lizenz

Nur noch Online-Entertainment?

Wie sieht es dahingegen außerhalb der Online-Welt aus? Sind denn Einrichtungen wie Kinos, Event-Hallen für Konzerte und Sportclubs überhaupt noch zeitgemäß und besteht dafür nach wie vor ein Bedarf? Die FFA Filmförderungsanstalt hat auf ihrer Webseite Auswertungen zu Besucherzahlen und Umsätzen in deutschen Kinos veröffentlicht. Im Vergleich des ersten Halbjahres 2016 zu 2017 zeigte sich ein Anstieg von 2% bei den Kinogästen im Bundesland Hessen. Gemessen an der Einwohnerzahl Hessens erfreuen sich hier deutlich mehr Menschen an einem Kino-Besuch vor einer Groß-Leinwand als vergleichsweise in manch anderen Bundesländern. Das bedeutet, dass trotz der starken Konkurrenz im Internet ein echtes Kino-Erlebnis weiterhin eine beliebte Freizeitbeschäftigung bleiben wird.

Ganz anders hingegen sieht es bei den Spielbanken aus. Der Großteil der hessischen Casinos vermeldet sinkende Besucherzahlen, was laut Aussagen der Casino-Betreiber vor allem auf den Online-Spielemarkt zurückzuführen ist. Jedoch kann zum Beispiel die Spielbank in Kassel von einem Umsatzplus berichten, was vermutlich damit zusammenhängt, dass man hier moderne Abwandlungen des Casino-Spielbetriebs vornimmt und damit auch ein trendgesteuertes Publikum anziehen kann.

Nicht gerade glänzen können die Besucherzahlen bei den musikalischen Darbietungen der jährlichen Festveranstaltung „Hessentag“. Bei einem Besucherstrom von insgesamt ca. 1,4 Millionen Gästen haben sich mit weniger als 10.000 Konzertbesuchern nicht wirklich viele Fans zu den Auftritten der Scorpions und der internationalen Rock-Band Kings of Leon versammelt. Ob das nun an den Ticket-Preisen oder einer geringer werdenden Nachfrage nach Live-Konzerten gelegen hat, lässt sich allerdings nicht genau feststellen. Denn ein allgemeines Interesse an Kulturveranstaltungen in Hessen scheint vorhanden zu sein, da die Bad Hersfelder Festspiele mehr als 100.000 Besucher verzeichnen konnten. Solch einen großen Andrang haben die Festspiel-Betreiber das letzte mal vor 16 Jahren gesehen. Ob das Programm der Festspiele in Bad Hersfeld in 2018 einen ebenso erfolgreichen Zuspruch erhalten wird, bleibt jedenfalls zu hoffen.

Der Mix macht’s!

Idealerweise sollte die eigene Freizeitgestaltung zur Erholung beitragen und das kann für jeden Einzelnen ganz anders aussehen. Die einen suchen den aktiven Ausgleich um Stress abzubauen, wohingegen andere lieber ihre Ruhe haben wollen und vor dem Fernseher oder neuerdings vermehrt am Smartphone sitzen. Bereits zwei Drittel der deutschen Bevölkerung verwendet überwiegend das Handy, um Online-Dienste in Anspruch nehmen zu können. Damit ist das Smartphone das meistgenutzte Gerät, mit dem die Deutschen sich im Internet anmelden. Die Mehrheit der Internet-User, ob nun am Computer oder am Telefon, verbringt bis zu zwei Stunden täglich im Internet. Bei den unter 30-jährigen sind es sogar vier Stunden des Tages, die für das Online-Surfen draufgehen. Sicherlich kann das Smartphone den perfekten Zeitvertreib verkörpern während man zur Arbeit fährt oder eine Wartezeit überbrücken muss, aber das echte Leben und die damit verbundenen Vergnügungen sollten nicht zu kurz kommen.

Wer sich zum Beispiel nach dem Feierabend nicht mehr zum Sportprogramm aufraffen kann, der könnte stattdessen eines der schönen Lokale besuchen, die Nordhessen zu bieten hat und dort einen angenehmen Abend verbringen. Und am Wochenende kann man sich von herrlichen Ausflugszielen inspirieren lassen, die etwas Abwechslung in das Freizeitprogramm bringen. Am Ende wird wohl die richtige Mischung für das eigene Wohlbefinden sorgen; auf der einen Seite mit der Zeit gehen und die Vorteile des Smartphones nutzen und auf der anderen Seite spannende Kulturangebote in der realen Welt wahrnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.