ADAC Campingführer 2017 bewertet 5.500 Plätze 37 Länder in ganz Europa



Werbung

Das Standardwerk in der 67. Auflage

Quellenangabe: „obs/ADAC SE“

München (ots) – Campingfreunden hilft der ADAC Campingführer 2017 verlässlich bei der Wahl des passenden Urlaubsziels: Rund 5.500 Plätze in 37 Ländern beschreibt das Standardwerk der ADAC Verlag GmbH & Co. KG detailliert und mit bis zu 300 Einzelinformationen in Text und Piktogrammen für jeden Platz. Es ist in zwei Bände unterteilt: Deutschland/Nordeuropa und Südeuropa.

Qualifizierte Inspektoren besuchen jedes Jahr rund 2.000 Campingplätze in ganz Europa. Im vergangenen Jahr legten sie dafür rund 100.000 Kilometer zurück. Die Inspekteure bewerten die Plätze mit einem 5-Sterne-System und klassifizieren sie in zehn Bereichen: beispielsweise Anzahl und Qualität der Sanitäranlagen, Größe, Ausstattung, Pflege und Gestaltung des Platzgeländes, Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie, Freizeitangebot sowie Bademöglichkeiten. Die Bewertungskriterien werden dabei regelmäßig den aktuellen Trends und Entwicklungen angepasst. Piktogramme erläutern unter anderem, für welche Zielgruppen ein Platz besonders geeignet ist: zum Beispiel für Familien mit Kindern, Wohnmobilfahrer oder Wintercamper.

Die aktuell ermittelten Preise beinhalten alle Nebenkosten. Das Kostenniveau eines Platzes erkennt der Leser am ADAC-Vergleichspreis für eine Musterfamilie. GPS-Koordinaten in zwei verschiedenen Schreibweisen sowie eine zuverlässige Zufahrtsbeschreibung sorgen für eine zielgenaue Navigation.

Dr. Carsten C. Hübner, Geschäftsführer ADAC Verlag: „Es ist für die gesamte Campingbranche wichtig, dass die Qualität der Campingplätze weiter steigt. Hochwertige Plätze sind auf dem Vormarsch. 113 davon haben wir mit dem Prädikat ‚ADAC Superplatz‘ ausgezeichnet, unserer Top-Empfehlung für alle Camper.“

Neben einer herausnehmbaren Planungskarte liegt beiden Bänden des ADAC Campingführers jeweils die ADAC CampCard 2017 bei: Mit ihr kann der Besitzer auf Camping- und Wohnmobilstellplätzen in ganz Europa über 3.200 attraktive Angebote in Anspruch nehmen – von Sonderpreisen in der Nebensaison über Vorteilsangebote bis hin zu Ermäßigungen bei Mietunterkünften.

Der ADAC Campingführer 2017 ist in zwei Bänden (Deutschland/Nordeuropa und Südeuropa) für je 22,80 Euro erhältlich. Beide Produkte gibt es ab sofort im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen und im Internet unter www.adac.de/shop.

Quelle: ADAC (JH)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.